Gorilla Kaffee ist Genuss

Eine hochwertige Komposition feinster Kaffee- und Espressobohnen

Gorilla Kaffee

Gorilla Kaffee

17 Artikel

Reihenfolge
In absteigender Reihenfolge

17 Artikel

Reihenfolge
In absteigender Reihenfolge

17 Artikel

Zu den Produkten
 

Gorilla Kaffee Logo

Gorilla-Kaffee von A. Joerges: Alles für den besten Kaffee im Vollautomaten

Bereits seit 1847 arbeitete die A. Joerges KG Kaffee-Import/Grossrösterei, zunächst in Gießen, dann in Frankfurt am Main, bis die Gebrüder Andreas und Peter Hühsam den Betrieb im Jahr 1982 übernahmen. Unter ihrer Führung entwickelte sich das Unternehmen beständig weiter. Nicht nur die Zahl der Kaffeeliebhaber, die die Qualität des hier gerösteten Kaffees erkannten und die Zahl der Abnehmer aus der Gastronomie wuchsen Jahr für Jahr. Auch die beiden Inhaber betraten immer wieder Neuland, entwickelten neue Kaffeespezialitäten und neue Vertriebswege und kooperierten mit Partnern jenseits der im Kaffeemarkt üblichen Zulieferer und Abnehmer. Der Erfolg blieb nicht aus und so entschlossen sie sich im Jahr 2004, ihre eigene Kaffee-Marke zu kreieren: Gorilla-Kaffee für den Vollautomaten oder Siebträger war geboren. Kaffees mit diesem Label eroberten sehr schnell die Gaumen und Herzen zahlloser Kaffeetrinker in Deutschland und Europa und führten die heutige Kaffeegroßrösterei A. Joerges GmbH innerhalb weniger Jahre in die Spitzengruppe der deutschen Privatröstereien. Die Produktion expandierte und im Jahr 2012 wurde ein Umzug an einen neuen Standort in Obertshausen notwendig.

Gorilla Kaffee, so vielfältig wie der Geschmack der Genießer

Gorilla CappuccinotasseVon Beginn an orientierten sich die Gebrüder Hühsam an den höchst individuellen Vorlieben ihrer Kunden. Schließlich unterscheiden Kenner auch feinste Nuancen und suchen genau die Mischung und Röstung, die ihrem persönlichen Geschmack entspricht. Entsprechend abgestuft ist die Produktpalette mit insgesamt sechs Sorten, vom Espresso Gorilla Crema No. 1 aus besten Hochland-Arabicakaffees mit feinsten Geschmackssäuren und einer festen Crema bis zur Gorilla Kaffeehaus-Mischung, einer Mischung verlesener Sorten, mit vollem Körper, mildem Geschmack und mit einer angenehm weichen Crema.

Sämtliche Sorten wurden individuell für Gorilla-Kaffee komponiert. Sie werden mit unterschiedlichen Bestandteilen aus Robusta- und Arabica-Bohnen zusammengestellt und unterscheiden sich in Stärke und Säureanteil, bei Geschmacksfülle und Röstgrad. Allen gemein ist die besondere Art der Reinigung und Röstung bei A. Joerges und dass sie problemlos auch auf Kaffeevollautomaten und auf italienischen Espressomaschinen verwendet werden können. Zudem stammen alle aus besten Anbaugebieten, in denen verantwortungsvoll angepflanzt und geerntet wird. Der besonders feine, edel-kräftige und sehr aromatische Gorilla Café Creme wird sogar rein biologisch angebaut. Die Qualität der Espressobohnen kontrollieren die Verantwortlichen für Gorilla-Kaffee bereits vor der Ernte mehrfach vor Ort.

Gleichgültig in welchem Rahmen genossen, Gorilla-Kaffee ist immer ein besonderes Erlebnis und der Affe mit Tasse und Zylinder auf dem Label wird auch in Zukunft die Kenner begeistern.

Gorilla Kaffee - Technik für perfekten Genuss

Die große Nachfrage nach Gorilla-Kaffee erfordert eine hoch effiziente Röstung und Produktion. Gorilla-Kaffee entsteht mit der klassischen Manufakturröstung in hochwertigen Maschinen, computergesteuert und von erfahrenen und fachkundigen Röstmeistern überwacht.

Die Espressobohnen werden sortenrein in der Trommelröstmaschine zwischen 12 und 20 Minuten lang bei maximal 220 °C geröstet. Sortenrein bedeutet, dass jeweils nur Chargen einer Sorte mit dem für sie idealen Röstprofil verarbeitet werden. Erst danach werden die verschiedenen Blends gemischt. So entfaltet jede Mischung ihre ganz eigenen, vollen Aromen und ihren individuellen Geschmack.


Gorilla Kaffee - Ein Blick über den Tassenrand

Mit der Herstellung besten Kaffees geben sich die Gebrüder Hühsam allerdings nicht zufrieden. Sie wollen immer neue Kaffeeliebhaber gewinnen und gehen dafür gern auch neue Wege. So wird Gorilla-Kaffee längst nicht mehr nur zu Hause oder in den vom Unternehmen selbst betriebenen Cafés getrunken. Man findet ihn ebenso in vielen ambitionierten Gastronomiebetrieben oder in Geschäften mit Designermode. Der Kaffee ist durch seine Beschaffenheit der Bohne und der Röstung ideal für den Vollautomaten.