Im In- und Ausland gilt Deutschland als Land der Biertrinker. Dabei liegt ein ganz anderes Getränk beim Konsum auf dem Spitzenplatz und zwar der Kaffee. Doch bis der Muntermacher seinen Weg in die deutschen Tassen gefunden hat, war es ein langer Weg. Was wissen wir überhaupt über die Geschichte des Kaffees? Wir nehmen Sie mit auf eine Kaffeereise: Von der Wiege des Kaffees in Afrika, über den weiten Weg nach Europa, bis hin zu dem heutigen Stand von Kaffee in der Gesellschaft. Erfahren Sie etwas neues über die Geschichte des Kaffees mit roastmarket.

Afrika – die Wiege des Kaffees

Die Heimat aller Kaffeesorten ist Afrika. Im kühlen Hochland Äthiopiens sowie dem angrenzenden Boma-Plateau des Sudans, liegt das natürliche Verbreitungsgebiet des schon seit Jahrhunderten bekannten Arabica-Kaffees. Die Arabica-Bohne wurde bereits früh konsumiert, denn schon im 15. Jahrhundert war der Anbau von Arabica-Kaffee in Terrassengärten im Südjemen bekannt und ab Mitte des 17. Jahrhunderts verbreitete er sich auch in Sri Lanka, Java und Südamerika. Die Kaffeesorte gedeiht in schattigen Wäldern in Höhen von 1.300 bis 1.800 m.

Geschichte:Afrika Ursprung des Kaffees

Die wildwachsende Robusta-Bohne wurde erst 1889 im Kongo entdeckt und daher erst um 1900 auf Java angebaut. Die Kaffeebohne ist kälteempfindliche, gedeiht im Gegensatz zu Arabica auch im Flachland und ist beim Anbau auf die Regionen zwischen dem 10. Breitengrad nördlich und südlich des Äquators beschränkt. Vietnam, Indonesien, Uganda und die Elfenbeinküste gehören zu den bedeutendsten Anbauregionen, die die begehrte Sorte weltweit exportieren.

Von Afrika nach Europa: Der weite Weg einer wertvollen Bohne

Der Legende nach wurde einst ein äthiopischer Ziegenhirte von der nächtlichen Lebhaftigkeit seiner Herde geplagt. Nachdem er einen Mönch um Hilfe gebeten hatte, entdeckte dieser, dass die Tiere leuchtend rote Beeren von einem Strauch fraßen. Als er die Früchte daraufhin mit heißem Wasser übergoss, schuf er angeblich den ersten Kaffee. Ob die Wirkung der Kaffeebohnen tatsächlich so entdeckt wurde, lässt sich heute nicht mehr beurteilen.

MEHR ZUM THEMA

Im 15. Jahrhundert verbreitete sich der zunächst im Jemen angebaute Kaffee durch Reisende und Pilger im gesamten Vorderen Orient. Über die Handelsstädte Medina und Mekka gelangte der Kaffee schließlich auch nach Ägypten und Kleinasien, von wo es nur ein Katzensprung bis nach Europa war. Das Handelsmonopol blieb allerdings lange in der Hand der Araber und die Kaffeebohnen waren daher eine begehrte und teure Ware, die sich nur die gut betuchten Adelsleute leisten konnten. Arabica Bohnen reifen

Dennoch erlebte der Handel Anfang des 17. Jahrhundertseinen lebhaften Aufschwung und im Laufe des Jahrhunderts entstanden in den europäischen Metropolen die berühmten Kaffeehäuser, die zunächst nur von Reichen und Künstlern besucht wurden. Nachdem der Anbau der Kaffeebohne weltweite Verbreitung fand und immer beliebter wurde, sank dessen Preis. So konnte sich auch das einfache Volk das Heißgetränk leisten. Zudem erkannten Fabrikeigentümer relativ früh die Produktivität steigernde Wirkung des Kaffees am Morgen.

Aktuell sind Kaffeebohnen der meistgehandelte Rohstoff der Welt und der weltweite Umsatz beläuft sich auf unglaubliche 100 Milliarden Dollar. 90 Prozent des Kaffees werden dabei in den Entwicklungsländern angebaut, während sich der Konsum vor allem in den Industriestaaten konzentriert.

Lieblingskaffees unserer Kunden

Der Kaffee in der heutigen Gesellschaft

Heute wird der Arabica weltweit zwischen dem 23. nördlichen Breitengrad und dem 25. südlichen Breitengrad angebaut. Hauptproduzenten sind dabei Brasilien, Kolumbien, Guatemala und Mexiko. Wie in vielen Ländern ist der Kaffee in Deutschland für viele nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Insgesamt trinken gemäß des Deutschen Kaffeeverbandes 86 % der Erwachsenen täglich oder mehrmals pro Woche Kaffee, durchschnittlich konsumieren die Verbraucher in Deutschland so 0,41 l pro Tag.Kaffee war einst den Reichen und Adeligen vorbehalten

Während früher der klassische Filterkaffee im Trend lag, setzen Eilige heute auf Pads und Kapseln, Genießer dagegen eher auf Vollautomaten oder Siebträgermaschinen. Die Automaten zaubern nicht nur aromatischen Kaffee, sondern auch viele leckere Kaffeekreationen in die Tasse. Neben den beliebten Klassikern wie Cappuccino, Café Latte und Espresso erobern aber auch immer wieder neue Trends wie Cold Brew, Bullet Proof, Flat White, Kaffeecocktails und andere kreative Spezialitäten die Herzen von Kaffeeliebhabern.

Dabei legen Kaffeeenthusiasten auch immer mehr Wert auf die Auswahl der Kaffeesorten und schätzen das unverwechselbare Aroma frisch gerösteter und gemahlener Bohnen. Auch wenn Fairtrade- und Gourmet-Kaffee inzwischen die Regale der Discounter erobert hat, nutzen viele Kaffeefans das vielfältige und hochwertige Angebot der Mikroröstereien, die in letzter Zeit zunehmend Verbreitung finden. Hier gibt es passende Mischungen frischer Kaffeebohnen für jeden Geschmack.

Letztendlich kann auch die modernste Aromaschutzverpackung nicht verhindern, dass Kaffeepulver an Aroma verliert. Daher mahlen wahre Genießer ihre möglichst frisch gerösteten Bohnen häufig selbst. Neben der Handmühle bieten zahlreiche Hersteller dafür auch hochwertige Kaffeemühlen. Bei modernen Kaffeevollautomaten sind diese meist aber bereits integriert.

Die wichtigsten Fakten über die Geschichte des Kaffees im Überblick

  • Im 16. Jahrhundert kam der Kaffee erstmals nach Europa
  • Anfang des 17. Jahrhunderts begann ein schwunghafter Handel
  • 1645 entstand das erste Kaffeehaus in Venedig und wurde zum beliebten Treffpunkt von Künstlern
  • Mitte des 19. Jahrhunderts wurde der Kaffee zum Volksgetränk
  • Heute trinkt jeder Deutsche durchschnittlich 0,41 l täglich

Fotos von oben nach unten: fotolia – © Ruslan Semichev, fotolia – © Michalina, fotolia – © Fotos 593, fotolia – © zamuruev

3.9/5 - (18 votes)

Folgen Sie uns auf Social Media

Schreiben Sie einen Kommentar

Mit einem Netzwerk anmelden, oder das Formular ausfüllen. Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige angaben sind mit * gekennzeichnet.

5 € Willkommensgutschein
für Ihre Newsletter-Anmeldung

Tauchen Sie ein in die Welt des Kaffees und freuen Sie sich auf exklusive Angebote & tolle Aktionen. Melden Sie sich jetzt zum roastmarket Newsletter an und erhalten Sie für Ihre Erstanmeldung 5 €-Rabatt auf Ihren Einkauf.

Abmeldung jederzeit moglich. Mehr unter Datenschutz.
Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.

App Teaser hier