TRE FORZE! Kaffee

Wecken auf Sizilianisch!

TRE FORZE! Kaffee

12 Artikel

Filter

Preis / kg
  1. 27
    46
  2.  
  3. -
Zurück
Kundenbewertung
  1. 4 Sterne & mehr3 Sterne & mehr2 Sterne & mehr1 Stern & mehr
Zurück
Aroma
  1. Schokoladenartig (5)
  2. Nussig (5)
  3. Fruchtig (5)
Zurück
Mahlgrad
  1. Ganze Bohne (3)
  2. Gemahlen (2)
Zurück
Zubereitungsart
  1. Vollautomat (3)
  2. Siebträger (3)
  3. French Press (2)
  4. Espressokocher (5)
Zurück
Bohnensorte
  1. Arabica (7)
  2. Arabica/Robusta (5)
Zurück
Packungsgröße
  1. 250g (4)
  2. 1kg (1)
Zurück
Schließen

12 Artikel

12 Artikel

Zu den Produkten
 

 

Die Kräfte der Natur: TRE FORZE! aus Sizilien

Tre Forze Logo

Computergesteuerte Röstanlagen? Mit Gas erhitzte Trommeln? Kühlung mit Wasser? Nicht bei TRE FORZE! Das sizilianische Unternehmen röstet vielleicht als als einziges weltweit seinen Kaffee über der offenen Flamme von Olivenbaumholz. Es versteht sich, dass diese natürliche Art der Röstung (manche mögen vielleicht die „fehlende Standardisierung“ kritisieren) enorme Erfahrung, handwerkliches Können und feinstes Gespür des Röstmeisters für sein Produkt erfordert. Dennoch demonstriert TRE FORZE! seit Jahren, dass sich auf eben diese Weise gleichbleibend hervorragender Espressokaffee produzieren lässt. Nach dem Urteil vieler Caffecionados erreichen sein Geschmack, seine Konsistenz und seine Aromen eine geradezu phantastische Perfektion.

Beste Zutaten für feinsten Caffè

 
Das Rösten ist eines der letzten Glieder in der langen Produktions- und Verarbeitungskette von Kaffee. Und Spitzenqualität erfordert Höchstleistungen bei jedem einzelnen Arbeitsschritt.

Bereits beim Kaffeeanbau achtet TRE FORZE! auf höchste Standards. Familienbetriebe in Peru, Costa Rica, Togo, Kamerun und Brasilien liefern die Rohware, die TRE FORZE! als Grundlage eines einzigartigen Espresso benötigt. Nur die reifen Kaffeebeeren werden von Hand gepflückt und mehrere Wochen in der Sonne getrocknet und aufbereitet. Dann wird der Rohkaffee auf Spezialschiffen trocken und kühl nach Sizilien gebracht und dort über offenem Feuer geröstet. Da Olivenbäume regelmäßig beschnitten werden müssen, steht dafür immer genügend Holz aus der unmittelbaren Umgebung der Rösterei zur Verfügung. Gewachsen in der Lavaerde rund um den Ätna, entwickelt dieses Holz beim Verbrennen einen charakteristischen Geruch. Der geht zwar nicht unmittelbar auf den Kaffee über. Zusammen mit den offenen Flammen fördert er aber die Entstehung charakteristischer Aromen während des Röstvorgangs. Erst nach dem Rösten werden die verschiedenen Bohnensorten gemischt.

So entsteht ein geschmacklich einzigartiger, besonders ölhaltiger, dickflüssiger und cremiger Espresso mit wenig Koffein.

TRE FORZE! Caffè Cultura für jedermann

TRE FORZE! Espresso ist immer ein besonderes Kaffee-Erlebnis. Ob in der Spitzengastronomie und -hotellerie oder zu Hause im privaten Rahmen: Schon bei der Zubereitung, erst recht aber beim Genuss dieser Delikatesse wird klar, warum TRE FORZE! Espresso nicht nur als Getränk sondern als Ausdruck feinster Kultur versteht. Und Kaffeeliebhaber bestätigen das ebenso regelmäßig, wie unabhängige Tester, die diesen Espresso immer wieder loben und auszeichnen.

Zurück zur Natur

Die Rösterei TRE FORZE! rettet vieles aus der so genannten guten alten Zeit in die moderne Welt. Nun waren die Zeiten auch früher nicht nur rosig und in der Rückschau verklärt sich manches doch sehr. Aber die durch und durch traditionelle Art der Kaffeeherstellung, die man bei TRE FORZE! pflegt, hat unbestritten ihre Vorteile.

Geruhsames, schonendes Rösten über offener Flamme aus Olivenbaumholz, langsames Abkühlen der gerösteten Bohnen an der Luft und harmonisch-ausgewogene Blends ergeben einen außergewöhnlichen Espresso. Moderne High-Tech-Röstereien erreichen dieses Niveau kaum. Und Kenner, die sich für TRE FORZE! entscheiden, wissen, dass sie im besten Sinne handwerklich perfekten Kaffee genießen.

Keep cool and dry!

Die Mühe, die sich TRE FORZE! bei der Auswahl und der Weiterverarbeitung der Bohnen macht, lohnt nur für Premium-Rohkaffee. TRE FORZE! kauft bevorzugt bei Familienbetrieben in Mittelamerika, Afrika und Brasilien ein. Sämtliche Bohnen werden von Hand gepflückt und überstehen die lange Reise nach Italien in speziellen Trockenkühlschiffen. Schimmel, durch den schon bei geringstem Befall ganze Chargen verderben, wird so vermieden. Die Bohnen erreichen die Rösterei ohne Qualitätsverlust.

Kaffee-Kult(ur)!

Aus erlesenem Rohkaffee, der geschützt transportiert und mit besonderer Sorgfalt verarbeitet wird, entsteht der für TRE FORZE! charakteristisch dunkle, dickflüssige und vollmundige Espresso. Seine weiche aber stabile Crema und dezente schokoladige Noten machen ihn zu einem hervorragenden Botschafter der italienischen Kaffee-Kultur

Fun Fact

Kaffeebars sind ein wichtiger Bestandteil des sizilianischen Lebensstils. Sie öffnen meist frühmorgens und servieren dann bis in die Nacht hinein verschiedenste Kaffeevariationen, süßes Gebäck und manchmal auch kleine, herzhafte Speisen. All das wird in traditionellen Bars selbst zubereitet. Fertigprodukte stehen bei den Besuchern meist nicht sehr hoch im Kurs.

Wenn Sie als Tourist eine italienische Kaffeebar besuchen, sollten Sie daran denken, dass Italiener ihren Caffè, den wir als Espresso kennen, oft in kurzer Zeit im Stehen zu sich nehmen. Wollen Sie den Trubel (und die Lautstärke) um sich herum länger auskosten, signalisieren Sie einfach dem Barista, dass Sie Ihren Espresso an einem der Tische genießen möchten. Er wird dann einen Aufschlag für die Bedienung berechnen und Ihnen vermutlich auch einige Spezialitäten aus seiner einladenden Speisetheke anbieten.