Handwerkskunst für Fülle und Aroma

Vee nutzt ausschließlich selektierte Arabica-Bohnen aus Gebirgsregionen bis 2000m und röstet langsam und intensiv in Handarbeit. So werden störende Säuren abgebaut und der Kaffee wird besonders bekömmlich und geschmackvoll. Auch „Der Feinschmecker“ empfiehlt den Kaffeehersteller aus München. Erfahren Sie mehr über Vee Kaffee...

Vee Kaffee

Vee Kaffee

3 Artikel

Feinschmecker Empfehlung 2014

Reihenfolge
In absteigender Reihenfolge

3 Artikel

Reihenfolge
In absteigender Reihenfolge

3 Artikel

Zu den Produkten
 

 

logo_vees_kaffee

Vee´s Kaffee: Grand Cru mit höchstem Anspruch

Seit 1999 rösten Kusaya "Vee" Tismer und ihr Mann Hans-Wolfram selektierte Arabica-Gourmet-Kaffeebohnen der besten Lagen Indonesiens, Ostafrikas und Lateinamerikas. Kennengelernt haben sich die studierten Physiker in den USA, ihre beiden Cafés eröffneten sie aber in München am Marienplatz und in der Prälat-Zistl-Straße. Ihnen zur Seite stand dabei Alfred Peet, der Vater der Gourmet-Kaffeeröstung und Gründer von "Peet's Coffee & Tea" in den USA, der seinerzeit Starbucks die ersten Bohnen lieferte und mittlerweile mit gut 250 Filialen und 3750 Mitarbeitern im Wettbewerb mit dem Konzern steht.

Kaffeerösterei Vee Collage

Handwerkskunst für Fülle und Aroma

Mit dem Massengeschäft internationaler Kaffeeketten lässt sich „Vee´s“ Kaffee allerdings nicht vergleichen. Bei „Vee´s“ bleibt dem Kaffee genügend Zeit, um während einer langsamen und intensiven Röstung Fülle zu gewinnen und je nach Sorte eine Vielzahl intensiver Aromen zu bilden. In harmonischer Abstimmung verleihen sie jeder Mischung einen unverwechselbaren Geschmack. Nur ausgewählte, langsam gereifte Bohnen eignen sich für diese Prozedur. Und Tismers rösten nicht nur von Hand in kleinen Chargen, sie passen wenn nötig sogar den Temperaturverlauf und die Dauer der Röstung der jeweiligen Witterung und Außentemperatur an. So schaffen sie einen intensiven und aromatischen Kaffee, der seinen Duft und alle charakteristischen Geschmacksnuancen uneingeschränkt entfaltet.

Auf den Punkt

Häufig bleibt bei der Röstung jedoch nur ein Zeitfenster von 10 bis 15 Sekunden, bei dem ein Grand-Cru-Kaffee seinen aromatischen Höhepunkt erreicht – zuvor fehlt die Fülle, danach verblassen die typischen Aromen wieder. Bei „Vee´s“ werden Kaffeesorten zum Teil auch einzeln geröstet, damit sich alle Geschmackskomponenten individuell entfalten können. Es sind vor allem die exquisite Fülle, die intensiven, tiefen und komplexen süßlichen Aromen und seine Bekömmlichkeit, die diesen vollmundigen Kaffee auszeichnen. Und die austretenden aromatischen Öle verleihen ihm seinen edlen Glanz und den köstlichen Duft.

Vee´s Kaffee: Geschmack und Genuss

Ob „Vee´s“ „Mexiko Maragogype“, sehr schonend geröstet mit duftigen Aromen, der „Echte Antigua“ aus Guatemala mit etwas mehr Hitze und herrlich schokoladigem Geschmack oder irgendeiner der anderen 30 Kaffees im Angebot – im edlen Ambiente der Cafés, begleitet von einem Stück Kuchen oder Torte aus Frau Tismers Backofen oder in einer ruhigen Stunde zuhause: Vee´s Kaffee steht immer für höchsten Genuss und Lebensart. Nicht umsonst hat das internationale Gourmet-Journal "Der Feinschmecker" "Vee´s" bereits 2005 als „eine der besten Kaffeeröstereien Deutschlands“ empfohlen.