Cappuccino

Cappuccino

|

1-36 von 717

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

|

1-36 von 717

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
Zu den Produkten

Cremiger Cappuccino liegt voll im Trend

Cappuccino in weißer Tasse

Der Cappuccino ist im wahrsten Sinne in aller Munde. Im Durchschnitt trinken die Deutschen dreieinhalb Tassen in der Woche. Doch was macht den Cappuccino so beliebt und woraus besteht er überhaupt? Das Wichtigste vorab: Obwohl es der Name vermuten lässt, ist der Cappuccino gar keine Erfindung der Italiener - er kommt ursprünglich aus Österreich. Der “Kapuziner” wurde mit Schlagsahne in Wiener Kaffeehäusern serviert. Daher kommt auch der Name “Cappuccino”. Denn die Haube aus Schlagsahne erinnert an die hellbraune Kutte der Kapuzinermönche. Erst durch die österreichischen Soldaten kam das Milchgetränk im Ersten Weltkrieg weiter in den Süden nach Italien.

Aus Österreich in die Welt

Als Espressomaschinen mit Dampfdruck in Mode kamen, entwickelten die Italiener schließlich den leckeren und luftigen Milchschaum. So wurde der heutige Cappuccino geboren. Der ebenso beliebte Latte Macchiato unterscheidet sich in der Zubereitung übrigens von einem Cappuccino. Dieser enthält zu gleichen Teilen Espresso, Milch und Milchschaum. Die “gefleckte Milch” besteht aus drei Schichten: Zuerst kommt der Milchschaum in ein Glas, danach gießen Sie langsam einen Espresso dazu. Die flüssige Milch setzt sich nun unten ab, der Milchschaum krönt das Getränk von oben.

Cappuccino oder Flat White - was ist der Unterschied?

So weit, so gut. Doch viele verwechseln den Cappuccino mit einem Getränk, das sich in der Kaffeeszene ebenfalls etabliert hat: dem Flat White. Ursprünglich aus Australien kommend, verwirrt das Milchgetränk die Kaffeetrinker. Wir klären auf: Während der “Flache Weiße”, wie der Flat White auch genannt wird, mit einem doppelten Espresso und einem Teil Milch so zusammengesetzt wird, dass er mit dem Tassenrand abschließt, besteht der Cappuccino aus einem Espresso und zwei Teilen Milch. Dabei ragt die leckere Milchschaumhaube über den Rand der Tasse hinaus.

Milchschaum

Harmonisches Gleichgewicht der Komponenten

Jetzt wissen Sie, was einen Cappuccino von anderen Milchgetränken unterscheidet. Doch was macht einen guten Cappuccino eigentlich aus? Für den perfekten Genuss ist die richtige Mischung aus italienischem Espresso, heißer Milch und cremigem Milchschaum essenziell. Wichtig ist dabei besonders die Konsistenz des Schaums. Er sollte schön feinporig sein und kleine, gleichmäßige Bläschen aufweisen. Häufig spricht man auch von Mikroschaum. Das richtige Verhältnis von Kaffee zu Milch ist 1:2. Am besten kommen 30 Milliliter Kaffee auf 60 Milliliter aufgeschäumte Milch.

Doch zuerst kommen die Bohnen für den leckeren Cappuccino

Baristi und Kaffeegenießer des Cappuccino verwenden für dessen Zubereitung üblicherweise einen Blend aus Arabica- und Robustabohnen. Optimal ist ein Verhältnis von 60 zu 40 Prozent. Die Arabicas sorgen für fein nuancierte Aromen, während die Robustas einen köstlichen sowie würzigen Gegensatz zum feinen Geschmack der Milch bilden. Darüber hinaus verleihen Robustabohnen dem Kaffee eine herrliche und vor allem stabile Crema.

Zum Beispiel eignet sich die Forte Espressomischung von der Spezialitätenrösterei Speicherstadt aus Hamburg perfekt für Ihren köstlichen Cappuccino. Indische, brasilianische und guatemaltekische Kaffeebohnen vereinen sich zu einem Premium-Espresso, der sehr säurearm ist. Die Arabicas sorgen für eine feine haselnussartige Note, die Robustas geben dem Espresso seine Würze. Kaufen Sie den Blend gleich hier bei roastmarket und überzeugen Sie sich von seinem Geschmack.

Bohnen

Entdecken Sie den richtigen Espresso

Mit seiner sahnigen und feinen Crema ist auch der Caffè Caimano Espresso Classico prädestiniert für die Zubereitung als Cappuccino. Die Mischung aus Arabicas und Robustas zaubert einen vollmundigen, italienischen Espresso mit einem nuancierten nussig-holzigen Geschmack in Ihre Tasse. Besonders die kräftige Schokoladennote auf der Zunge wird Ihnen gefallen. Krönen Sie den Espresso mit einem feinporigen Milchschaum und genießen Sie einen köstlichen Cappuccino! Der Caimano ist auch in der 250-Gramm-Packung bei uns im Shop erhältlich.

Sortenreine Arabicas

Falls Sie doch lieber mal einen sortenreinen Arabicakaffee in Ihrem Cappuccino testen wollen, ist der Murnauer Little Flower Indieno die richtige Wahl. Die indischen Kaffeebohnen werden nass aufbereitet und anschließend schonend geröstet. Die Kaffeerösterei Murnauer in Murnau am Staffelsee ist bekannt für ihre Kaffeekreationen, setzt sie doch auf edlen Genuss. Der Arabica verströmt ein intensives Aroma bei einem geringen Säureanteil. Sie können die Noten von Mandel, Karamell und zartschmelzender Milchschokolade herausschmecken.

So bereiten Sie Ihren Cappuccino zu

Wenn Sie Ihren Lieblingskaffee bei roastmarket gekauft haben, geht es an die richtige Zubereitung Ihres cremigen Cappuccino. Alles, was Sie außer den Bohnen dafür benötigen, ist eine Siebträgermaschine mit Dampflanze - alternativ einen manuellen oder elektrischen Milchaufschäumer - , Milch und ein Milchkännchen. Schäumen Sie am besten mit der Dampflanze zuerst die Milch auf, damit der Espresso währenddessen nicht auskühlt. Füllen Sie das Kännchen zu einem Drittel mit kalter Milch und tauchen Sie die Düse bis kurz unter die Oberfläche ein. Halten Sie die Kanne dabei ein wenig schräg und so still, wie möglich. Achten Sie darauf, die Milch nicht heißer als 70 Grad Celsius werden zu lassen. Ab dieser Temperatur zerfällt der Milchschaum und verliert seine zarte Cremigkeit. Ihr perfekter Milchschaum ist fertig, wenn sich das Volumen der Flüssigkeit in etwa verdoppelt hat.

Milchkännchen

Ab in die Tasse und genießen

Als nächstes brühen Sie Ihren Espresso auf. Zum schönen Anrichten nehmen Sie dickwandige Tassen, die ausreichend groß und am besten vorgewärmt sind. So bleibt Ihr leckerer Cappuccino schön heiß. Sollten Sie keinen Tassenwärmer an Ihrer Kaffeemaschine haben, stellen Sie die Tassen kurz in den Backofen oder schwenken Sie sie kurz mit heißem Wasser aus. Vergessen Sie jedoch nicht, die Tassen danach wieder abzutrocknen. Andernfalls verwässert Ihr leckerer Kaffee. Gießen Sie nun erst den Espresso, dann den Milchschaum mit Schwung in die Tasse - denn die Crema des Kaffees und der Milchschaum sollten sich vermischen.

Und jetzt steht nur noch Genießen auf dem Programm! Kaufen Sie sich bei roastmarket im Shop köstliche Kaffeebohnen und das passende Zubehör und lassen Sie sich von Ihrem Cappuccino verzaubern! Mit einer Prise Kakaopulver verziert, schmeckt der Cappuccino übrigens gleich noch ein bisschen besser.