Trinkschokolade

Filtern nach

Filter +

Filter

FILTER | Alle zurücksetzen

Marke | Zurücksetzen
Speichern
Kundenbewertung | Zurücksetzen
Speichern
Kakao Art | Zurücksetzen
Speichern
Zertifizierung | Zurücksetzen
Speichern
Herkunftsländer | Zurücksetzen
Speichern
Weitere Filter

|

1-36 von 58

  1. 1
  2. 2

|

1-36 von 58

  1. 1
  2. 2
Zu den Produkten

Trinkschokoladen sind immer ein herrlicher Genuss

Trinkschokolade kommt bei anspruchsvollen Kakaogenießern gerne in die Tasse - egal, ob heiß oder kalt. Im Sommer ist eine köstliche Eisschokolade eine herrliche Erfrischung, an kalten und stürmischen Wintertagen wärmt eine heiße Schokolade wunderbar von innen auf, wenn man von einem langen Spaziergang zurückkommt. Dazu passen selbstgebackene Weihnachtsplätzchen oder knusprige Cantuccini hervorragend - für den kleinen Genussmoment jeden Tag.

Was steckt drin?

Doch woraus besteht die Trinkschokolade eigentlich? Was macht sie so lecker? Trinkschokolade besteht zu einem Großteil aus Kakao, versetzt mit etwas Zucker für die feine Süße und je nach Geschmack aus leckeren, natürlichen Aromen. Der Begriff “Kakao” geht übrigens auf die Azteken zurück und leitet sich von den Wörtern “cacahuetl” und “cacauatl” ab. Schon die Mayas nannten eines ihrer Getränke aus Kakao “xocolatl”. Von diesem Namen leitet sich unser heutiges Wort “Schokolade” ab. Trinkschokolade wird heute meist auf Basis von Kakao hergestellt. Manchmal wird auch ein richtiges Stück Schokolade in Milch oder Wasser eingerührt.

Kakaobohnen

Aus Mexiko in die Welt

Die ersten Kakaobohnen brachte der berühmte Seefahrer Christoph Kolumbus mit. Doch man wusste nicht so recht, was man damit anfangen sollte. Erst der Spanier Hernán Cortés brachte im Jahr 1528 dann den Kakao von seinen Reisen mit, der vermischt mit Honig und Rohrzucker eine leckere Spezialität wurde. Das Getränk avancierte schnell zum Lieblingsgetränk des Sonnenkönigs, Ludwigs XIV., und erfuhr in der Folge in der Bevölkerung eine wachsende Beliebtheit. Besonders Kinder tranken gerne Kakao - wie auch heute noch. Die Trinkschokolade ist aber längst nicht mehr nur bei Kindern der Renner, sondern auch bei Erwachsenen. Von den Karten der Cafés ist der Kakao nicht mehr wegzudenken, schmeckt die Trinkschokolade doch zu jeder Jahreszeit. Im Winter bereiten Sie die Trinkschokolade einfach mit warmer Milch zu und genießen Sie das Getränk schön heiß. Wenn Sie möchten, geben Sie etwas geschlagene Sahne oben drauf und bestäuben die Haube nach Geschmack mit etwas Zimt oder Kakaopulver.

Zur Abkühlung im Sommer ist eine Eisschokolade eine leckere Abwechslung. Rühren Sie die Schokolade heiß an, lassen Sie sie etwas abkühlen und geben Sie eine Kugel Ihres Lieblingseises hinzu. Auch die kalte Trinkschokolade können Sie natürlich mit einem Schlag Sahne abrunden und genießen.

Trinkschokolade mit Schlagsahne und Kakao

Große Auswahl an Trinkschokoladen hier im Shop

Im roastmarket-Shop finden Sie eine große Auswahl an cremigen und köstlichen Trinkschokoladen, die Sie warm oder kalt genießen können. Finden Sie für jeden Geschmack und Anlass das passende Getränk: Trinkschokolade mit Marzipangeschmack, aus weißer Schokolade, mit Amaretto-Geschmack oder klassisch mit dem Geschmack von cremiger Vollmilchschokolade.

Wer die berühmte Trinkschokolade wie die alten Mayas und Azteken genießen möchte, greift zur Vivani Hot & Spicy Chocolate. Verfeinert mit Zimt und Chili ist die Trinkschokolade ein wahrlich exotischer Genuss. Der hohe Kakaoanteil von 72 Prozent sorgt für den puren Schokoladengenuss, die Gewürze für eine pikante Note. Damit die Trinkschokolade nicht zu herb schmeckt, verwendet der Hersteller Vivani Kokosblütenzucker. Der Zucker mindert die Bitterkeit ab und verleiht der Trinkschokolade ein malziges Aroma.

Kleiner Alleskönner, der nicht nur als Trinkschokolade schmeckt

Ebenfalls aus dem Hause Vivani stammt die Hot Chocolate in der 250-Gramm-Dose. Ein Anteil von 62 Prozent edler Bitterschokolade macht die Trinkschokolade zu einem echten Schokoladengenuss. Und das ganz ohne schlechtes Gewissen. Denn die drei Zutaten für das Getränk entstammen dem biologischen Anbau und sind bio-zertifiziert. Das wahrscheinlich Beste an der Trinkschokolade kommt aber erst noch: Streuen Sie die feinen Schokoladenraspeln doch als kleine Extrazutat einmal über Ihr Müsli oder garnieren Sie damit Torten und Desserts. Die Heiße Schokolade von Vivani ist ein echter Allrounder in Ihrer Küche und schmeckt in jedem Fall.

Trinkschokolade kann auch ausgefallen sein

Marshmallows auf der Trinkschokolade

Sie sind auf der Suche nach einer ausgefallenen Trinkschokolade? Kein Problem! Koawach Apfelstrudel ist gleich doppelt ausgefallen: Die Trinkschokolade schmeckt herrlich nach Apfelstrudel, wie Oma ihn backt, und ist durch den Zusatz von Koffein eine Alternative zu Kaffee. Das vegane Pulver duftet bereits intensiv nach frischen Äpfeln und Zimt. Für die nötige Süße im Drink sorgt Kokosblütenzucker. Rühren Sie das Pulver in eine Milch Ihrer Wahl und genießen Sie Apfelstrudel einmal anders - warm oder kalt.

PS: Wandeln Sie die große Auswahl an Trinkschokoladen im roastmarket-Shop doch einmal etwas ab und geben einen Schuss Pfefferminzsirup oder einen Esslöffel Erdnussbutter hinzu. Wer es richtig süß mag, gibt Marshmallows in seine Tasse. Allein der Wechsel von Kuh- auf Kokosmilch oder andere Milchalternativen hat einen großen Einfluss auf den Geschmack der Schokolade. Bestellen Sie gleich Ihre Trinkschokolade und probieren Sie verschiedene Zubereitungen aus!

Loading...