Die Third Wave Coffee bzw. Dritte Welle Kaffee Bewegung entstand in den USA der 90er Jahre. Hierbei wird der Weg des Kaffees vom Anbau bis hin zur Zubereitung streng und lückenlos überwacht, was einen unglaublich aromatischen Kaffee hervorbringt, der mit gutem Gewissen genossen werden kann. Doch der Trend ist längst auch in Deutschland erkennbar. Dafür sprechen Specialty Coffee Röstereien, ein Filterkaffee-Boom und mehr Transparenz in punkto Rückverfolgbarkeit der Kaffees.  Wir klären auf, was die Bezeichnung Third Wave Coffee eigentlich genau bedeutet und in welchem Kontext der Trend seine besondere Relevanz findet. 

Was bedeutet “Third Wave Coffee”?

Der Begriff “Third Wave” stammt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt “Dritte Welle”. Die Third Wave-Revolution basiert auf dem Gedanken, Kaffee nachhaltig und bewusst zu genießen. Dies ist nur möglich, wenn innerhalb der gesamten Kaffee-Lieferkette auf Transparenz und Fairness geachtet wird. Innerhalb der Third Wave-Gemeinschaft wird die gesamte Kaffee-Wertschöpfungskette, d.h. von der Verarbeitung der Bohnen bis hin zum Transport und der Röstung der Rohbohnen nämlich lückenlos überwacht – quasi vom Strauch bis zum Endprodukt.

Die drei Wellen der Kaffeerevolution

Die drei Wellen der Kaffeerevolution haben sich in verschiedenen Jahrzehnten vollzogen. In den 30er- bis 60er-Jahren fand die erste Kaffee-Welle bzw. First Wave statt. Der abgepackte und bereits vorgemahlene Kaffee konnte in jedem Supermarkt vorgefunden werden. Das Getränk der Oberschicht war plötzlich massentauglich und für jeden verfügbar. In den 60er- bis 90er-Jahren boomte das Außer-Haus-Geschäft – die Verbreitung von Kaffee-, insbesondere von Espressomaschinen, nahm ihren Lauf.

Die Spitze der Zweiten Welle fand in den 80er-Jahren statt, als Kaffee zu einem mobilen “To-Go”-Produkt wurde. Der Kaffee zum Mitnehmen wurde mit künstlichen Aromen, Sirup und viel Milch angereichert oder gepimped. Dies verfälschte den herkömmlichen und klassischen Geschmack von Kaffee jedoch und führte deswegen teilweise zur Verbreitung von qualitativ minderwertigen Bohnen. Nach dem To-Go-Kaffee kamen die ersten Pad-Maschinen auf den Markt, mit denen Kaffee noch schneller und einfacher zubereitet werden konnte – das Endprodukt schmeckte aber mehr als nur unbefriedigend. Auch kann hierbei kaum von einer wahren Kaffee-Zubereitung die Rede sein, da der Kaffee bereits gemahlen und in ein Pad verpackt wird, um in einer Padmaschine mit Wasser in Kontakt zu kommen. 

Die Dritte Welle bzw. Third Wave ist seit den 90er-Jahren in der Kaffeeszene im Kommen. Der Kaffee trifft wieder seinen ursprünglichen Geschmack. Und so werden auch die Variationen an Kaffeebohnen wieder größer und vielfältiger. Das Produkt Kaffee wird als hochpreisiges Genussmittel empfunden, bei dem Qualität vor Quantität steht. Für den Konsum, aber auch die Zubereitung wird sich ebenso viel Zeit genommen, wie für einen guten Wein. Denn guter Kaffee bedarf Interesse und Zeit. Dies beginnt bei der selektiven Wahl hochwertiger Kaffeebohnen, die unter fairen Bedingungen und möglichst nachhaltig angebaut wurden. Auch die Röstung sollte schonend erfolgen. Welche Zubereitungsarten für Third Wave Coffee besonders beliebt sind, erfahren Sie im nächsten Teil unseres Artikels. 

Filterkaffee in Kannen und Handfiltern beim Third Wave Coffee Cupping

Die Third Wave Welle

Die Third Wave-Bewegung, die aktuell auf ihrem Höhepunkt ist, zielt auf mehrere Trends ab, es werden beispielsweise traditionelle und alternative Zubereitungsmethoden wiederbelebt. Dazu gehören Methoden wie French Press oder das Aufbrühen des Kaffees von Hand mit Hariofiltern oder in Syphon und Chemex. Bei Third Wave Coffee gilt der Grundsatz, dass die Software wichtiger ist, als die Hardware. Ein guter Kaffee lässt sich getreu diesem Motto auch mit einem einfachen Equipment brühen – sofern die passenden und hochwertigen Bohnen vorhanden sind. Eine günstige Kaffeemaschine für wenige Euro reicht bereits aus. Die teure Siebträgermaschine für 2.000 Euro schadet dem Vorhaben aber natürlich auch nicht. Wer sich in der Third Wave zurecht findet, wird sich mit der Zeit auf immer neue Zubereitungsmethoden stürzen. Beispielsweise auf die Aeropress, bei der ein Mittelweg aus Filterkaffee und Espresso gewählt wird.

Kaffee mit verschiedenen Kaffee-Zubereitungsarten
Im Mittelpunkt der Bewegung steht die Qualität der Kaffeebohnen.

Diesen wird eine erhöhte Aufmerksamkeit geschenkt. Egal, ob bei der Ernte, dem Waschen oder der Röstung: Der gesamte Herstellungsprozess läuft langsam und sorgfältig ab, was ganz besonders der Qualität des Kaffees zugutekommt und so am Ende auch den höheren Preis rechtfertigt. Dabei eröffnen die verschiedenen Anbauländer eine immense Auswahlvielfalt. Südamerikanische Kaffeebohnen sind nussig bis schokoladig, während mittelamerikanische Kaffeebohnen durch ein sehr feines und klares Geschmacksbild überzeugen. Afrikanische Bohnen bestechen oftmals durch fruchtige und beerige Geschmacksnuancen, die eine besondere Komplexität und Süße in die Kaffeetasse bringen.

Third Wave Cafés und Röstereien

Die Third Wave Kaffee Bewegung hat sich mittlerweile fest in Deutschland etabliert. In jeder größeren Stadt existieren Third Wave-Kaffeehäuser, Specialty Coffee Röstereien oder Cafés, die Tradition und Moderne der Kaffeekultur verbinden. Besonders häufig sind solche Röstereien inhabergeführt, d.h. keine großen Ketten. Passionierte und geschulte Baristi und Röstmeister bereiten hier neben Klassikern wie Cappuccino, Flat White oder Espresso besonders häufig saisonalen und besonderen Filterkaffee und selbst geröstete Bohnen zu. Da Transparenz besonders wichtig ist, gibt es in Third Wave Cafés häufig viele Informationen über jede einzelne Kaffeesorte, die angeboten wird.   

Third Wave Coffee Rösterei in Berlin

Die Beschaffenheit des Rohkaffees wird ständig variiert, wobei auf Höhenlage, Klima und Boden der Anbaugebiete geachtet wird. Die zahlreichen Feinheiten verleihen dem Kaffee ein unverwechselbares Profil. Die Herstellung ist ein Handwerk, das die umfangreichen Fachkenntnisse eines Barista oder Röstmeister erfordert.

Ein erstes Beispiel für ein solches Café ist die Mikrorösterei Five Elephant, die sich im Berliner Stadtteil Friedrichshain-Kreuzberg einen überregionalen Ruf erarbeiten konnte. Der Specialty Coffee Kaffeerösterei sagt man nach, den besten – fair gehandelten – Kaffee der Stadt zu servieren. Die Berliner sind von dem Kaffee ebenso überzeugt wie von dem New York Cheesecake, der vor Ort produziert und serviert wird. Kein Wunder, wer würde zu zwei Genussmitteln in perfekter Kombination auch nicht ja sagen? Das Klientel der Kaffeerösterei orientiert sich am typischen Berliner – jung, international und hip. Die gesamte Innenausstattung ist in einem urbanen Design gehalten, das Retro-Gesichtszüge beherbergt.

Entdecken Sie unsere Kaffees der Testsieger


Paket Testsieger Kaffees
 

In Frankfurt hat sich insbesondere die Rösterei Hoppenworth & Ploch einen Namen erarbeitet. Zum jüngsten Erfolg der Specialty Coffee Rösterei zählt sicherlich die Auszeichnung als Röster des Jahres 2021 des Crema-Magazins.

Hoppenworth & Ploch LogoDie Frankfurter Specialty Coffee Rösterei verfolgt das Ziel, ausschließlich edelsten Rohkaffees anzubieten, die saisonal und unter fairen und direkten Beziehungen zu den Kaffeefarmern produziert werden. Bei der handwerklich geprägten Röstung werden den Edelbohnen feinste Aromen entlockt. Das Geschmackserlebnis soll perfekt abgerundet sein und einen unverwechselbaren Genuss bieten. Die Rösterei Hoppenworth & Ploch behauptet von sich, die beste Third Wave-Rösterei in der hessischen Bankenmetropole zu sein. Mittlerweile kann man die hochwertigen Röstungen an drei Standorten in Frankfurt genießen oder bequem bei uns im roastmarket-Shop kaufen. Ein exklusives Interview mit Röstmeister Kilian und Profi-Barista Joris von Hoppenworth & Ploch finden Sie hier

Die Bedeutung von Third Wave Coffee im Überblick

Um die verschiedenen Aspekte der dritten Kaffeewelle besser behalten zu können, haben wir die wichtigsten Aspekte als Überblick für Sie zusammengefasst:

  • Third Wave Coffee bzw. die dritte Kaffeewelle gilt als eine Bewegung innerhalb der Kaffeeszene, die die Qualität des Kaffees in allen Stufen der Wertschöpfungskette verbessert. 
  • Kaffee wird dabei als wertvolles Genussmittel, ähnlich wie erstklassiger Wein oder Schokolade, betrachtet.
  • Nicht nur der Konsum selbst, sondern auch die Zubereitung von erstklassigem Kaffee steht im Fokus. 
  • Third Wave Coffee steht für einen fairen, möglichst direkten und transparenten Handel zwischen Kaffeefarmern und Kooperativen, der im besten Fall komplett rückverfolgbar ist.
  • Alle Stufen der Kaffeeproduktion, d.h. Anbau, Aufbereitung, Röstung und Zubereitung sind Teil von Third Wave Coffee. 
  • Als reinste Form der Kaffeezubereitung ist der Filterkaffee die beliebteste Art für Third Wave Coffee, besonders da so die volle Aromenvielfalt von Kaffee geschult wird. 

Fazit: Third Wave Coffee

Die Third Wave Kaffee Bewegung ist in Deutschland angekommen und auf einem unvergleichbaren Siegeszug. Die Third Wave-Revolution erreicht gleichermaßen Jung und Alt und gewährleistet einen Kaffeegenuss auf höchstem Niveau. Immer mehr Kaffeeliebhaber interessieren sich für die Herkunft und die Anbaubedingungen ihrer Lieblingsbohnen. Und auch die Zubereitung an sich rückt so wieder näher in den Fokus. Denn seien wir mal ehrlich: Nicht nur das Endprodukt Kaffee ist lecker, ein wahrer und passionierter Kaffeefan verspürt bereits bei der Zubereitung seines liebsten Heißgetränks Freude, oder nicht? 

Folgen Sie uns auf Social Media

Schreiben Sie einen Kommentar

Mit einem Netzwerk anmelden, oder das Formular ausfüllen. Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige angaben sind mit * gekennzeichnet.

5 € Willkommensgutschein
für Ihre Newsletter-Anmeldung

Tauchen Sie ein in die Welt des Kaffees und freuen Sie sich auf exklusive Angebote & tolle Aktionen. Melden Sie sich jetzt zum roastmarket Newsletter an und erhalten Sie für Ihre Erstanmeldung 5 €-Rabatt auf Ihren Einkauf.

Abmeldung jederzeit moglich. Mehr unter Datenschutz.
Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.

App Teaser hier