Kalter Kaffee…. macht nicht nur schön!

Kalter Kaffee – verschiedene Variationen

Sicherlich kennen die meisten von Ihnen die Redewendung:“ Kalter Kaffee macht schön“. Jedoch woher diese stammt, ist schon lange in Vergessenheit geraten. In einer Zeit, als Schminke und Perücken das Schönheitsideal der Zeit prägten, war die Schminke von schlechter Qualität, so dass sie leicht zerrann. Damit sie nicht verlaufen konnte, wurde Kaffee häufig kalt getrunken. Auch stellte man damals die Lippenstifte auf der Basis von Wachs her.

Was ist Cold Brew Kaffee? Wie bereiten Sie ihn am besten zu?

Manch einer wird sich bei diesem Begriff ein wenig wundern, denn wie kann Kaffee „kalt gebrüht“ werden, da der Vorgang des „Brühens“ schließlich immer mit heißem Wasser einhergeht!? Cold Brew Kaffee ist jedoch weitaus mehr, als einfach kalter Kaffee. Diese Variante besticht mit einzigartigem Geschmack, der natürlich besonders von den genutzten Kaffeebohnen abhängt, wobei Sie auch hier immer frischen selbst gemahlenen Kaffee verwenden sollten. In diesem Fall benötigen Sie einen sehr groben Mahlgrad, der noch ein wenig gröber sein sollte als bei French Press.

Das folgende Rezept ist für 1 Liter Wasser bemessen, wobei die Menge des Konzentrats ein wenig geringer wird. Wenn Sie jedoch am Ende etwas Wasser nachfüllen, ergibt sich wieder genau 1 Liter, da das Kaffeepulver einen Teil des Wassers aufsaugt. Für 1 Liter Wasser benötigen Sie 100g Kaffeepulver.

  • Mahlen Sie den Kaffee mit grobem Mahlgrad frisch
  • Geben Sie das Mahlgut in ein Glas, oder bei dem Hario Pot in den Filter
  • Setzen Sie nun das kalte und gefilterte Wasser hinzu
  • Gegebenenfalls rühren Sie das Gemisch um, damit sich der Satz gut verteilen kann und decken danach alles ab
  • Nun lassen Sie das Konzentrat bei Raumtemperatur ungefähr 12 Stunden ziehen
  • Filtern Sie anschließend alles aus, oder nehmen Sie den Filter heraus
  • Die Lösung gießen Sie mit Wasser auf, bis wieder ein Liter erreicht ist

Fertig ist ein Liter köstlich kalten Kaffees, den Sie für 10 Tage im Kühlschrank lagern und in vielen Varianten genießen können.

Kalter Kaffee im Glas mit Eiswürfeln und Strohhalm

Und die Ice Brew- Methode?

Diese Variante funktioniert genauso wie bei der Herstellung heißen Filter-Kaffees. Der Unterschied besteht hier darin, dass der Kaffee über Eis gegossen wird, so dass der heiße Kaffee sofort abgekühlt wird.
Diese Utensilien benötigen Sie für die Zubereitung:

    • 1 Chemex-Karaffe (6 Tassen)
    • 300g Eiswürfel
    • 38g Ihres Lieblingskaffees, den Sie mit mittlerem Mahlgrad mahlen
    • 300ml heißes Wasser

Bevor Sie nun das Kaffeepulver durch die Chemex-Karaffe filtern, geben Sie die 300g Eiswürfel in den Kaffee und brühen danach den Kaffee mit 300 ml heißem Wasser in der Chemex auf. Durch die Eiswürfel wird der Kaffee sofort wieder gekühlt, so dass ein bitterer Nachgeschmack beim späteren Kaffee-Genuss nicht vorhanden ist. Durch diese spezielle Kombination mit Eiswürfeln und heißem Wasser behält der Kaffee seinen typischen Geschmack und bietet Ihnen eine angenehme Erfrischung an heißen Tagen.

Perfekter Kaffee für Ihre Kalte Spezialität

Drago mocamboGorillaSpeicherstadt

Was ist ein Ice Drip Kaffee?

Diese Eiskaffee-Zubereitung, bei uns noch selten in Bars und Cafés anzutreffen, ist in den USA und Japan vielfach Kult. Das langsame Herabtropfen des schmelzenden Eises auf das Kaffeepulver hat für den Betrachter eine große Faszination. Man könnte die Zubereitung als einen echten Beitrag zur Entschleunigung werten, denn pro Sekunde trifft nur ein Wassertropfen auf das Kaffeepulver auf. Durch diese langsame Benetzung des Kaffees und die außergewöhnlich lange Zubereitungszeit von ungefähr 5 bis 15 Stunden, je nachdem, welcher Zubereiter verwendet wird, ergibt sich ein konzentriertes Kaffee-Elixier, das vom Geschmack her eher an Tee erinnert. Das Konzentrat wird anschließend mit Wasser oder Eis gestreckt. Auf diese Weise erhält man einen milden Kaffee mit rundem Geschmack und wenig Säure.

Die Zubereitung mit dem Hario Water Dripper

Befüllen Sie das mittlere Gefäß mit 72g gemahlenem Kaffee, wobei Sie die Bohnen vorher mit einem eher groben Mahlgrad zu Kaffeemehl verarbeitet haben.

Kaffee brühen mit Hario Coffee Dripper

  • Feuchten Sie das Kaffeepulver mit etwas Wasser an und rühren Sie es mit einem Löffel um.
  • Setzen Sie nun den Papierfilter auf das Kaffeemehl und achten Sie bitte darauf, den Kaffee möglichst waagerecht zu verteilen, damit sich das herabtropfende Wasser an keiner Seite verstärkt sammeln kann, was zu einer ungleichmäßigen Extraktion führen würde.
  • Befüllen Sie den oberen Kolben mit Eis und geben Sie, um den Schmelzprozess zu aktivieren, ein wenig Wasser hinzu. Es sollte immer genügen Wasser vorhanden sein, das hinab tropfen kann. Empfehlenswert ist ein Verhältnis 2/3 Eis zu 1/3 Wasser.

Tipp: Wenn Sie den Kolben auf eine Waage stellen, können Sie das Mengenverhältnis Wasser/ Eis besser kontrollieren. Für 72g Kaffee ist die Verwendung von insgesamt 700 g Eis und Wasser empfehlenswert.


Drehen Sie den Drip Control Mechanismus so weit auf, dass pro Sekunde das Kaffeemehl mit einem Tropfen Wasser benetzt wird.Nach ungefähr 5 bis 8 Stunden erhalten Sie das gewünschte Kaffeekonzentrat. Anschließend ist es ratsam, je nach Geschmack, das Konzentrat mit Wasser, Eis oder eventuell etwas Milch zu strecken, damit Sie eine sanften und harmonischen Geschmack genießen können.

Warum ist der Cold Brew und Ice Drip Kaffee so beliebt?

Im Gegensatz zur herkömmlichen Zubereitung des Kaffees mit heißem Wasser erhalten Sie bei diesen Herstellungsvarianten ein besonders ausgewogenes Aroma, das weniger Säure und Bitterstoffe enthält, eine echte, bekömmliche Alternative auch für Kaffee-Liebhaber mit einem empfindlichen Magen.

Fazit

Cold Brew und Ice Drip Kaffee sind herrliche Kaffeevarianten, die Sie selber zubereiten können und die eine echte Alternative zu herkömmlichen Zubereitungsarten darstellen. Durch den Verzicht auf Hitze ergeben sich folgende Vorteile:

  • Die Versionen enthalten weniger Säure
  • Sie besitzen nicht so viele Bitterstoffe
  • Die Varianten sind daher auch für Liebhaber mit einem empfindlichen Magen äußerst bekömmlich

Fotos: – © bgton,iStock – © Africa Studios, fotolia – © Gumpapa, fotolia

Kalter Kaffee – verschiedene Variationen
4.6 (91.67%) 12 Stimme[n]

Schreiben Sie einen Kommentar

Mit einem Netzwerk anmelden, oder das Formular ausfüllen. Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige angaben sind mit * gekennzeichnet.