Wollten Sie sich in entspannter Situation auch schon immer wie James Bond fühlen – geschüttelt, nicht gerührt – allerdings ohne Alkohol? Kaffee-Experten kennen dieses Gefühl, seit sie Caffè Shakerato trinken. Dieser Kaffeegenuss ist der Inbegriff eines italienischen Eiskaffeegetränks. Treten Sie mit uns ein, in eine geschüttelte Kaffeekultur.

Frisch und cremig mit einem mediterranen Hauch

Mit einem Caffè Shakerato lässt sich der Sommerhitze mit einem edlen, cremigen Erfrischungsgetränk trotzen, denn der Kaffee ist eine leckere kalte Erfrischung. Dazu genügen drei Zutaten:

1. Espresso-Kaffee
2. Eiswürfel
3. etwas Zucker.

Alles kräftig im Shaker geschüttelt, wird die sommerliche Hitze nicht nur erträglich, sie bekommt sogar einen mediterranen Touch. Es kann somit ganz einfach sein, die italienische Kaffeekultur auf dem heimischen Balkon zu genießen. Wir zeigen Ihnen, wie es geht.

Welche Espresso-Bohne garantiert einen erfrischenden Caffè Shakerato?

shakerato kaffee drink
Um einen perfekten Caffè Shakerato zu schütteln, benötigen Sie einen aromatischen Espresso. Daneben sollten die Konsistenz und die Farbe der Crema kompakt und samtig sein. Damit werden Sie auch zu Hause zum routinierten Barista. Für einen guten Espresso und passender Crema empfehlen wir  folgende Kaffees:

  • Danesi Caffè Espresso. Sein kräftiges und intensives Aroma, mit einem Hauch von Mandelduft, macht ihn zu einem Espresso der Spitzenklasse. Die dichte, rötlich-braune Crema gibt dem Caffè Shakerato einen charmanten Ausdruck.
  • Auch der Pellini Espresso ist ein Kaffee, der für seine Eleganz und seine Einzigartigkeit ausgezeichnet ist.
    Sein ausgewogener und milder Geschmack, kombiniert mit fruchtigen Aromen, lässt ihn zur perfekten Grundlage eines Caffè Shakerato werden.
  • Last but not least gehört auch der Kimbo Espresso zu den ausgewählten Grundlagen eines geschüttelten Erfrischungsgetränkes.
    Sein weiches aber sehr intensives Aroma gibt diesem Espresso einen Geschmack von Struktur und Tiefe.

Ausgerüstet mit einem aromatischen Espresso benötigen Sie nun nur noch einen Kaffee-Shaker. Sie können aber ebenso einen gut verschließbaren Glasbehälter dazu verwenden. Sie sollten allerdings vorher darauf achten, dass keine Fremdgerüche mehr im Glas vorhanden sind.

Entdecken Sie unsere Kaffees der Testsieger

Rezept: So gelingt Ihnen ein perfekter Caffè Shakerato

Zutaten:


  • 6 -8 Eiswürfel (je nach Größe und Vorliebe)
  • 50 ml aromatischen Espresso (dies entspricht einem doppelten Espresso)
  • 1-2 Teelöffel Zucker

Zubereitung (in Stichpunkten):


  1. Kühlen Sie den Shaker etwas im Gefrierfach vor
  2. Füllen Sie ihn mit den Eiswürfeln
  3. Geben Sie den Zucker in den heißen Espresso, damit er sich schneller auflöst
  4. Nun gießen Sie den Espresso über die Eiswürfel
  5. Den Shaker schließen und alles kräftig miteinander schütteln. Damit es eine perfekte Crema wird, sollten Sie die Mischung mindestens 15 Sekunden, besser sind 30 Sekunden, lebhaft schütteln.

Das Servieren


  • Servieren Sie den Caffè Shakerato wie ein Barista in einem Cocktail- oder einem Weinglas.

Variationen des Caffè Shakerato

caffe shakerato kaffee sommergetränkWie bei vielen anderen Köstlichkeiten gilt auch für den Caffè Shakerato: “Es gilt, was Dir gefällt”. Unter diesem Motto lässt sich dieses Erfrischungsgetränk mit den verschiedensten Zutaten variieren. Wenn Sie eine kleine Abwechslung vom Originalrezept versuchen wollen, dann probieren Sie folgende Varianten aus.

Caffè Shakerato schmeckt auch raffiniert …

….. mit Sirup

Bei dieser Variante füllen Sie in den Kaffee-Shaker wie gewohnt die Eiswürfel und den gesüßten Espresso. Geben Sie nun einen Spritzer Sirup dazu, zum Beispiel Karamel-Sirup. Wie gewohnt schütteln.

….. mit braunem Zucker

Sehr lecker schmeckt dieser geschüttelte Kaffee auch mit braunem Zucker.
Sie können auch flüssigen Zucker verwenden, der direkt über die Eiswürfel gespritzt wird.

….. mit Vanille-Extrakt

Einen besonderen Geschmack verleiht Ihrem Kaffee auch ein Schuss Flüssigextrakt aus feiner Bourbon Vanille. Dabei sollten Sie dann allerdings bei der Zuckerzugabe etwas vorsichtig sein, da die Vanille an sich schon einen süßen Geschmack erzeugt.

….. für Freunde des Alkohols

Natürlich geht auch ein Caffè Shakerato mit einem Schuss Alkohol. Einfach über das Eis einen Spritzer Amaretto, Vanillelikör oder einen Baileys geben. Damit können Sie in abendlicher Runde mit Freunden garantiert besonders punkten.

….. mit Schokoladensiurp

In dieser Variante kühlen Sie das Glas vorher im Kühlschrank.
Bevor Sie die Eiswürfel einfüllen, ziehen Sie mit dem Schokoladensiurp eine Spirale durch das Glas. Danach den Caffè Shakerato wie gewohnt zubereiten.

….. mit Vanilleeis

Dabei nimmt der Barista nur die Hälfte der Eiswürfel und ersetzt die andere Hälfte mit einer Kugel Vanilleeis. Darüber wird der Espresso gegossen und geschüttelt wie gewohnt.

….. mit selbstgemachtem Zitronensirup

Espresso mit Zitrone, die perfekte Mischung für den Sommer – frisch und fruchtig. Köcheln Sie den Zitronensirup schon einen Tag vorher, damit er so richtig gut durchziehen kann.

Das Rezept:


  1. Nehmen Sie 1-2 unbehandelte Zitronen und schälen Sie diese mit einem Gemüseschäler sehr dünn. Die Schale schneiden Sie noch einmal in dünne Streifen.
  2. Dann kochen Sie aus 250 Gramm Zucker und 125 ml Wasser einen Sirup.
  3. Geben Sie die Zitronenstreifen in das Zucker-Wasser-Gemisch und kochen Sie alles ca. 9 Minuten.
  4. Den fertigen Sirup lassen Sie auskühlen und stellen ihn in den Kühlschrank.
  5. Den nicht benötigten Zitronensirup füllen Sie in ein Glas, er hält locker einen Monat im Kühlschrank.

Wo liegt der Unterschied von einem Caffè Shakerato zu einem Caffè Freddo?

Verwechseln sie den Caffè Shakerato nie mit einem Caffè Freddo. Der Unterschied zwischen beiden Getränken liegt darin, dass beim Caffè Shakerato der heiße Espresso über die Eiswürfel gegossen und dann geschüttelt wird. Dabei verbindet sich das Eis mit dem Geschmack des Espressos besonders intensiv.
Beim Caffè Freddo dagegen wird der Espresso vorher gekühlt und dann mit dem Eis vermischt. Caffè Freddo wird gerne auch sehr süß getrunken.

Fazit

  • Caffè Shakerato ist ein perfektes Erfrischungsgetränk für den Sommer. Für Espresso-Liebhaber die ideale Abwechslung an heißen Tagen.
  • Wichtig bei der Zubereitung ist lediglich, dass der heiße Espresso gesüßt wird und mit dem Eis kräftig geschüttelt wird. So entsteht die unverkennbare cremige Kaffeevariante, die Sie je nach Belieben noch erweitern können.
  • Ausschlaggebend beim Caffè Shakerato ist auch die Kaffeesorte. Verwenden Sie eine Bohne mit einem kräftigen und intensiven Aroma, gerne auch mit einem Hauch von fruchtigem Geschmack.
  • Serviert in einem Cocktailglas, werden Ihre Freunde Sie im Sommer oft besuchen. Denn das Besondere liegt bekanntlich gerne in der Extravaganz, und die wirkt anziehend.

Fotos: fotolia – © rh2010, fotolia – © rh2010, fotolia – © Stillkost

Schreiben Sie einen Kommentar

Mit einem Netzwerk anmelden, oder das Formular ausfüllen. Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige angaben sind mit * gekennzeichnet.

5 € Willkommensgutschein
für Ihre Newsletter-Anmeldung

Tauchen Sie ein in die Welt des Kaffees und freuen Sie sich auf exklusive Angebote & tolle Aktionen. Melden Sie sich jetzt zum roastmarket Newsletter an und erhalten Sie für Ihre Erstanmeldung 5 €-Rabatt auf Ihren Einkauf.

Abmeldung jederzeit moglich. Mehr unter Datenschutz.
Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.

App Teaser hier