Wenn Sie am Morgen oder nach einem anstrengenden Arbeitstag einen besonderen Koffeinkick brauchen und Liebhaber des italienischen Kaffeegenusses sind, liegen Sie mit dem Caffè Doppio genau richtig. Hier bekommen Sie die doppelte Portion eines guten Espressos geliefert. Schauen wir also einmal, was es mit dieser Kaffeevariante auf sich hat und wie sie richtig zubereitet wird.

Doppelter Espressogenuss

Doppio bedeutet auf Italienisch so viel wie “doppelt” und daher ist ein Caffè Doppio ganz einfach ein doppelter Espresso. Schließlich bekommen Sie in Italien einen Espresso serviert, wenn Sie an der Bar einen Kaffee bestellen. Da die Italiener bei ihrem Kaffeegenuss sehr eigen sind, gibt es aber nicht nur den einen Kaffee, sondern viele verschiedene Varianten.
Hat der Südländer zum Beispiel Lust auf einen etwas längeren Kaffeegenuss, kann er entweder einen Caffè Lungo oder eben einen Caffè Doppio bestellen. Während bei der ersten Variante einfach die gleiche Menge an Kaffeepulver mit mehr Wasser zubereitet wird, garantiert der Caffè Doppio den intensiven Koffein- und Cremagenuss eines guten Espressos – nur halt eben etwas mehr davon.

lSchutz vor herzkrankheiten, Kaffee

Die richtige Zubereitung eines Caffè Doppios

Wie ein normaler Espresso wird der Caffè Doppio in einer Espressomaschine zubereitet, aber anstatt 25 ml Wasser nimmt man 50 ml und auch die Menge an Kaffeepulver verdoppelt sich von 7 g auf 14 g, denn sonst wäre es ja ein Caffè Lungo! Manchmal schummelt die Gastronomie allerdings und serviert einfach einen “verlängerten Espresso”.
Serviert wird der Caffè Doppio in einer großen Tasse, wie man sie auch für den Cappuccino nutzt. Ist die Tasse auch noch angewärmt und ein cremiger Schaum auf dem Espresso, steht dem perfekten Espressogenuss nichts im Wege. Die doppelte Portion Koffein sorgt für einen echten Muntermacher.

Auch zu Hause können Sie sich einen leckeren Caffè Doppio zubereiten. Einen guten Kaffeevollautomaten sollten Sie dafür allerdings schon besitzen. Oder doch lieber gleich eine Siebträgermaschine? Wir nehmen mal beide Geräte näher unter die Lupe.

Lieblings-Espressi unserer Kunden

Kaffeevollautomat versus Siebträgermaschine

Kaffeevollautomaten sind wahre Alleskönner und zaubern auf Knopfdruck zahlreiche Kaffeespezialitäten, darunter auch einen aromatischen Caffè Doppio. Wählen Sie eine hochwertige Maschine und bereiten Ihren Kaffee mit den richtigen Zutaten zu, genügt diese Option auch hohen Qualitätsansprüchen, Außerdem garantiert sie gleichzeitig, dass Sie zwischen zahlreichen Kaffeevarianten wählen können und so für jeden Geschmack das Richtige anbieten können.

Den Kauf von Kaffeevollautomaten mit Kaffeekapseln oder Pads sollte man sich allerdings gut überlegen. Diese können schnell zur Kostenfalle werden. Einerseits legen Sie sich so auf einen Hersteller fest und müssen dessen meist sehr teure Produkte kaufen. Die freie Wahl zwischen den besten Bohnen aus der nächsten Mikro-Rösterei bleibt einem so verwehrt. Andererseits produzieren gerade Kapseln viel Müll, der nicht sein muss. Die Resultate sind geschmacklich inzwischen ganz gut, echte Kaffeeliebhaber schwören aber weiterhin auf ihr Ritual der Kaffeezubereitung und lassen sich auch das frische Mahlen der Kaffeebohnen nicht nehmen.

Doppio Kaffee

Perfekter Kaffeegenuss mit Siebträgermaschine

Wenn Sie Wert auf wirklich hochwertigen Espressogenuss legen, werden Sie zudem um eine Siebträgermaschine nicht herumkommen. Allerdings lohnt sich die Investition in diese relativ teure Maschine nur für echte Vieltrinker. Neben dem hohen Preis sorgt sie auch mit dem großen Platzbedarf und einigem Aufwand bei der Kaffeezubereitung für Nachteile gegenüber Kaffeevollautomaten.
Liebhaber lassen sich davon aber nicht abschrecken und schwören auf den Kaffee, der nur kurze Zeit mit dem Kaffeepulver in Berührung ist, weil das Wasser mit viel Druck durch das Kaffeepulver gepresst wird. Damit bleibt der Espresso nicht nur möglichst frei von Bitterstoffen, sondern erhält auch seine typische Crema, die mit dem Kaffeevollautomaten einfach nicht so gut gelingt.

Mehr zum Thema

Während beim Kaffeevollautomaten meist eine Option für den Caffè Doppio vorhanden ist, nimmt man bei der Siebträgermaschine einfach einen Siebträger für zwei Portionen Espresso und lässt diese mit einem doppelten Auslauf in eine große Tasse laufen, anstatt ihn auf zwei Tassen zu verteilen.

Die Benutzung einer Siebträgermaschine will allerdings gelernt sein. Die richtige Menge an Kaffeepulver, das meist frisch gemahlen aus der integrierten Mühle stammt, muss zunächst in den Siebträger gefüllt und dann mit dem Tamper gedrückt werden. Dabei darf das Kaffeepulver weder zu fest noch zu leicht gepresst werden, denn nur so wird die richtige Durchlaufzeit von ca. 20 Sekunden und damit der perfekte Espressogenuss garantiert. Mit integrierten Dampfdüsen kann jetzt auch noch Milch aufgeschäumt und ein Caffè Macchiato oder Cappuccino mit dem Espresso bzw. Caffè Doppio kreiert werden.

Die richtige Bohne für den Caffè Doppio

Voraussetzung für erstklassigen Kaffeegenuss ist allerdings nicht nur ein hochwertiger Kaffeeautomat, sondern auch entsprechend gutes Kaffeepulver. Für einen Espresso bzw. Caffè Doppio wird dieses besonders kräftig geröstet, um die typische Aromavielfalt des Espressos zu zaubern. Je frischer die Röstung, desto besser schmeckt auch der Kaffee. Echte Kaffeeliebhaber kaufen daher regelmäßig frisch geröstete Kaffeebohnen in einer der vielen Röstereien und mahlen ihre Kaffeebohnen frisch vor dem Aufbrühen auch noch selbst. Denn nur so bekommt man das volle Aroma, wie man es aus seinem Italienurlaub oder von seinem Lieblingsbarista um die Ecke gewohnt ist.

Variationen des Caffè Doppios für mehr Abwechslung

Neben dem puren Genuss in klassischer Art kann der Caffè Doppio auch als Grundlage für leckere Variationen genutzt werden. So kann er mit Milch oder Milchschaum “befleckt” werden, wie der Italiener es so schön mit seinem “macchiato” sagt. Der Caffè Doppio eignet sich aber auch für einen richtigen Cappuccino mit doppelter Wirkung. Im Sommer kann man in ihm aber auch Eiskugeln “versenken” und so für eine köstliche Erfrischung sorgen. Kühlen Genuss für Puristen und alle, die auf Diät sind, bietet aber auch ein “Shakerato”, bei dem der doppelte Espresso mit etwas Zucker und Eiswürfeln kräftig geschüttelt wird. So entsteht ein cremiger, eisgekühlter Kaffeegenuss, der ideal für heiße Nachmittage ist.

Unser Fazit:

Der Caffè Doppio bietet doppeltes Espressovergnügen und kann nach Lust und Laune verfeinert werden. Alles, was Sie für einen erstklassigen Genuss brauchen, sind:

  • einen guten Kaffeevollautomaten oder eine Siebträgermaschine
  • 14 g hochwertiges Kaffeepulver für Espresso
  • 50 ml Wasser
  • und etwa 20 Sekunden Zeit.

Fotos von oben nach unten: fotolia – © Jürgen Fälchle, fotolia – © leszekglasner, fotolia – © Firma V, fotolia – © ballllad

Schreiben Sie einen Kommentar

Mit einem Netzwerk anmelden, oder das Formular ausfüllen. Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige angaben sind mit * gekennzeichnet.

5 € Willkommensgutschein
für Ihre Newsletter-Anmeldung

Tauchen Sie ein in die Welt des Kaffees und freuen Sie sich auf exklusive Angebote & tolle Aktionen. Melden Sie sich jetzt zum roastmarket Newsletter an und erhalten Sie für Ihre Erstanmeldung 5 €-Rabatt auf Ihren Einkauf.

Abmeldung jederzeit moglich. Mehr unter Datenschutz.
Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.

App Teaser hier