Karten aus Berlin
23.11.2019

Kaffeerösterei Berlin: unsere fünf Tipps für die Hauptstadt

In Berlin geht es sehr kulinarisch zu, die Gastronomie ist groß: Unzählige Restaurants, Bars und Bistros beherbergt die deutsche Hauptstadt. Spezialitäten aus aller Welt bestimmen die Kochkunst in der Millionenmetropole. Der beliebteste Snack ist aber wohl immer noch die berühmte Currywurst. Was trinken die Berliner aber so, wenn es mal keine Berliner Luft sein soll? Na klar, Kaffee! Die Kaffeeszene in der Stadt an der Spree ist die größte in der ganzen Republik. Nirgendwo hat die Third-Wave-Bewegung so sehr um sich gegriffen wie dort. Seit 2015 findet an der Spree sogar jedes Jahr ein Festival zu Ehren des Heißgetränks statt – das “Berlin Coffee Festival”. Mittlerweile haben sich eine Kaffeerösterei neben der anderen in Berlin angesiedelt, die köstliche Kaffeespezialitäten kreieren. Wir haben für Sie die fünf der besten herausgepickt und geben Ihnen einige Tipps für Ihren Besuch in der Hauptstadt.

1. Bonanza Coffee Roasters

Die Bonanza Coffee Roasters gehören zu den Pionieren der dritten Kaffeewelle in Deutschland. Seit über zehn Jahren tauchen sie in die Welt des Kaffees ein, rösten und schenken ihn an zwei Standorten aus. Sie finden die Coffee Roasters in der Oderberger Straße im Bezirk Prenzlauer Berg und in der Adalbertstraße in Friedrichshain-Kreuzberg. Die Inhaber Yumi Choi und Kiduk Reus bieten Ihnen dort nicht nur erstklassige Kaffees, sondern auch leckeres Gebäck von einem ansässigen französischen Konditor an. Genießen Sie einen köstlichen Flat White mit regionaler Milch zu einem frischen, knusprigen Croissant – hm, so exquisit schmeckt Berlin!

Das Gründer-Duo der kleinen Manufaktur röstet nur erlesene Rohkaffees aus den besten Lagen wie Brasilien, Kolumbien oder Äthiopien. Die Röstung ist sehr schonend, um die wunderbaren Aromen jeder Kaffeebohne zum Vorschein zu bringen. Sie können hier vielfältige Aromen entdecken: Schokoladentrüffel und dunkle Kirsche, 

Apfel und Mandel oder das süßliche Aroma von goldgelbem Honig. Sie finden bei den Roasters nicht nur Filterkaffee, sondern auch kräftige Espressomischungen – ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack. Übrigens können Sie im Café in Kreuzberg live dabei zusehen, wie aus rohen Kaffeebohnen Ihr Lieblingskaffee entsteht.

2. Andraschko

Die Kaffeemanufaktur Andraschko vereint Qualität, Nachhaltigkeit sowie Geschmack im breitgefächerten Sortiment. Hinter der Rösterei steht das Ehepaar Andraschko. Elisabeth und Willy sind eine echte Institution in Berlin. Bevor die beiden aus ihrer Leidenschaft zu Kaffee im Jahr 2006 ihre kleine Kaffeemanufaktur eröffneten, führten sie bereits über 20 Jahre lang ein traditionelles Wiener Kaffeehaus in Berlin. Die Liebe zum Getränk war also schon lange vor der eigenen Rösterei vorhanden. Die Andraschkos suchten für ihr Lokal stets nach dem besten italienischen Kaffee – und fanden ihn schließlich bei sich selbst. Die Idee für die eigene Röstung reifte schließlich, als ihre bewährte Kaffeerösterei in Florenz wegfiel. Doch wie stellt man in Berlin italienischen Kaffee her?

Das Geheimnis sind 100 Prozent Arabicabohnen aus besten Anbaugebieten und die Art und Weise der Röstung, nicht das Land, in dem der Kaffee veredelt wird. So wurde der Bar Italia Espresso geboren, den das Ehepaar übrigens nach einem Originalrezept aus Triest herstellt. Eine weitere Arabicaspezialität ist der dunkle Espresso aus Indien: der Kaffee India Chinnenahalli. Die dunkle Röstung kommt mit Noten von Melasse, dunkler Schokolade und tropischen Nuancen daher. Trotz ihrer hervorragenden Kaffees sind die Andraschkos immer dabei, ihren Kaffee noch besser zu machen. Denn Kaffee kann für das Ehepaar niemals gut genug sein. Überzeugen Sie sich selbst davon.

Flat White mit Kek

3. Berliner Kaffeerösterei

Sie möchten ein Feinkostkaufhaus entdecken? Dann sind Sie in der Berliner Kaffeerösterei in der Uhlandstraße im Stadtteil Charlottenburg genau richtig. Ganz in der Nähe der Haupteinkaufsstraße Kurfürstendamm gelegen, können Sie dort nicht nur Schokoladen, Pralinen und Torten genießen, sondern auch an die 100 exzellenten Kaffee entdecken und verkosten. Der Berliner Frühstückskaffee zum Beispiel ist eine einzigartige Kaffeemischung edelster Arabicabohnen aus Nicaragua, Äthiopien sowie Kolumbien. Mit seiner mittleren Röstung eignet sich der Kaffee optimal für einen guten Start in den Tag. Er rundet aber genauso gut ein köstliches Stück Torte ab. 

Die Berliner Perle ist eine echte Besonderheit, enthält die Mischung doch nur Arabicaperlbohnen. Die Perlbohnen sind eine Sonderform der Kaffeebohne und kommen vergleichsweise selten vor. Statt zwei abgeflachten Kaffeebohnen reift bei den Perlbohnen nur eine einzige, eher rundliche Bohne in der Kaffeekirsche. Wegen ihrer Form wird sie ‘Perlbohne’ genannt. Die Perle aus dem Berliner Kiez Charlottenburg ist vor allem für Schokoladenliebhaber ein echter Genuss. Die Mischung schmeckt kräftig und nach den Aromen von Schokolade und Nuss. Verpassen Sie das Erlebniskaffeehaus der Berliner Kaffeerösterei auf keinen Fall, wenn Sie in Berlin sind.

4. Moema Espresso

Wahren Spitzenkaffee aus Brasilien bekommen Sie bei der Moema Espresso Republic GmbH am Prenzlauer Berg – fast in direkter Nachbarschaft zu Bonanza. Mit den Aromen von fruchtiger Orange und Nüssen empfängt sie der erste Single Origin Espresso Pure Passion. Verführerisch schokoladig schmeckt der Samba Flavour. Das Bemerkenswerte an dem Berliner Unternehmen ist die Tatsache, dass die drei Gründer der Kaffeerösterei sich ganz und gar dem Ziel verschrieben haben, die Lebensqualität der Kaffeebauern in Brasilien zu verbessern. Sie beziehen daher keinen Rohkaffee aus dem südamerikanischen Land, sondern ausschließlich bereits veredelte und geröstete Kaffeebohnen. Alle Arbeitsschritte, angefangen vom Anbau über die Ernte bis zur Verpackung, finden im Ursprungsland statt. 

Damit sorgt Moema für eine gerechte Bezahlung. Die Kaffeebauern erhalten für den fertigen Kaffee etwa fünfmal so viel Lohn wie für ihren Rohkaffee. Durch das Geschäftsmodell von Moema können sich die Arbeiter in Brasilien zum Beispiel einen Versicherungsschutz leisten. Das Unternehmen aus Berlin ist die erste Kaffeerösterei in ganz Europa, die nach den Richtlinien des Direct Fair Trade handelt. Probieren Sie den köstlichen Kaffee, der vielen Menschen in Südamerika eine neue Zukunft gibt. 

Pralinen aus Vollmilchschokolade

5. 19grams

Vom Prenzlauer Berg geht es weiter in den Ostberliner Stadtteil Friedrichshain. Hier finden Sie neben Technoclubs seit 2002 auch die Spezialitätenrösterei 19grams. Weil sie nicht mit dem Kaffee zufrieden waren, den sie in ihrer Stadt bekamen, gründeten Robert Stock und Sascha Spittel 2002 ihre eigene Rösterei. Zunächst waren sie unter dem Namen “Tres Cabezas” bekannt, änderten ihren Namen angesichts ihres multikulturellen Teams später aber in 19grams. Die nötige Kaffeemenge für einen doppelten Espresso entspricht in Australien nämlich genau diesen 19 Gramm. Über 15 Jahre rösten die beiden gemeinsam mit ihrem Team und mit viel Liebe zum Detail nun schon in der Hauptstadt Bohnen, was das Zeug hält. 

Besonderen Stellenwert haben bei dem Unternehmen die Herkunft ihrer Kaffeebohnen und die Produzenten, die dahinter stehen. Deswegen reisen die beiden regelmäßig in die Herkunftsländer ihrer erlesenen Kaffees und stehen in engem Kontakt zu den Kaffeebauern. Die Liebe zum Produkt schlägt sich auch im Geschmack der Kaffees nieder. Die feinen Aromen von Haselnüssen, Kakao, intensivem Marzipan oder fruchtiger Erdbeere stecken in den hervorragenden Kaffeesorten von 19grams. Schauen Sie in einem der mittlerweile vier Shops in der Hauptstadt vorbei und finden Sie Ihren Favoriten.

Flat White in schwarzer Tasse

Berlin ist auf jeden Fall eine (Kaffee-)Reise wert

In jeder Tasse der fünf vorgestellten Röstereien schmecken Sie den sorgfältigen Anbau der Kaffeebohnen in den besten Anbaugebieten, die traditionelle Röstung im Trommelröster und die Liebe zu dem Heißgetränk Nummer eins der Nation. Wagen Sie sich auf eine kleine kulinarische Reise durch die Kaffeeszene der Hauptstadt und probieren Sie die Kaffeespezialitäten der besten Kaffeeröstereien. Finden Sie Ihren Lieblingskaffee und bestellen Sie ihn in Zukunft im Shop von roastmarket – bequem und einfach nach Hause und ohne Umweg über die Stadt an der Spree.

Folgen Sie uns auf Social Media

Schreiben Sie einen Kommentar

Mit einem Netzwerk anmelden, oder das Formular ausfüllen. Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige angaben sind mit * gekennzeichnet.

5 € Willkommensgutschein
für Ihre Newsletter-Anmeldung

Tauchen Sie ein in die Welt des Kaffees und freuen Sie sich auf exklusive Angebote & tolle Aktionen. Melden Sie sich jetzt zum roastmarket Newsletter an und erhalten Sie für Ihre Erstanmeldung 5 €-Rabatt auf Ihren Einkauf.

Abmeldung jederzeit moglich. Mehr unter Datenschutz.
Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.

App Teaser hier