Auf der Suche nach dem perfekten Kaffee drehen Baristas weltweit an allen Schrauben, die Aroma, Aussehen und vor allem den Geschmack der braunen Köstlichkeit beeinflussen. Auch in der Zeit von Filterkaffeemaschinen, Kaffeevollautomaten und Espressomaschinen legen viele Menschen Wert auf handgebrühten Kaffee, um präzisen Einfluss auf das gewünschte Ergebnis nehmen zu können. Die AeroPress bietet dazu bemerkenswert viele Möglichkeiten und lässt Kaffeegenuss vom Cold Brew bis zum Espresso zu.

AeroPress – ein Trend aus Silicon Valley

Kennen Sie schon die Erfolgsgeschichte der Aeropress? Ganz im Stil der großen Erfolge aus dem Silicon Valley erfand der Unternehmer Alan Adler die AeroPress in seiner heimischen Garage. Sie lesen ganz richtig. Nachdem er sich mehrere Jahre mit der Kaffeezubereitung beschäftigte und über 30 Prototypen getestet hatte, entwickelte er letztendlich das Design der originalen AeroPress.

Der reine Geschmack des Kaffees macht die Zubereitung mit der Aeropress letztendlich zu etwas ganz Besonderem. Und so einfach das Brühen mit der AeroPress von der Hand geht, so überraschend ist auch das Geschmackserlebnis. Das Brühprinzip führt zu einem unvergleichlich intensiven, vollen und runden Geschmack und zu geradezu betörendem Duft des fertigen Kaffees. Die AeroPress ist daher ein hervorragendes Beispiel dafür, dass überzeugende Erfindungen nicht immer aus endloser Entwicklungsarbeit entstehen müssen. Manchmal genügen bereits die unvoreingenommene Betrachtung eines Problems und eine gute Idee. Alan Adler ging jedenfalls von der einfachen Überlegung aus, dass die optimale Temperatur, eine vollständige Durchmischung von Wasser und Kaffeemehl und eine möglichst kurze Filterzeit den besten Kaffee mit wenig Bitterstoffen ergeben. Dass seine Idee nicht nur ihn begeisterte, erkennt man am internationalen Erfolg der AreoPress. 

Manuelle Kaffeezubereitung für reinsten Geschmack

Die AeroPress kombiniert die Vorteile einer Espressomaschine mit der direkten Einflussnahme auf den Zubereitungsprozess einer French Press. Sie lässt die Anpassung aller für den Geschmack wichtigen Faktoren zu, wie Wassertemperatur, Dauer des Brühvorgangs, Auslösedruck der Aromastoffe, Filtrierung, Mahl- und Röstgrad der Kaffeebohnen und natürlich der Kaffeesorte. Im Gegensatz zu Pad– und Kapselsystemen erlaubt sie die Verwendung selbst angebauten oder selbst gerösteten Kaffees. Dabei ist die Verwendung denkbar einfach. Ein Kaffeefilter im Filterhalter verschließt den durchsichtige Brühzylinder auf der einen Seite, während auf der anderen Seite über den Einfülltrichter Kaffeepulver und heißes Wasser eingefüllt und mit dem Rührstab vermischt werden.

Arabica Robusta

Der Presskolben verschließt das System luftdicht und drückt den fertigen Kaffee durch den Kaffeefilter. Die Stärke des Drucks und damit die Menge der gelösten Aromen bestimmt der Brühende von Hand. Mit ein wenig Übung erreicht selbst der Laie das als Gold-Cup-Standard begehrte Verhältnis von 18% – 22% extrahierten Kaffees.

Das AeroPress Set im roastmarket-Shop

In Ihre Heim-Barista-Karriere starten Sie am besten mit dem AeroPress Set aus dem roastmarket Onlineshop. Damit brühen Sie Arabica oder Robusta Bohnen, hell oder dunkel geröstet, als fein oder grob gemahlenen Kaffee direkt über Ihrer Lieblingstasse.AeroPress Set

Das AeroPress Set besteht aus der AeroPress mit:

  • Brühzylinder
  • Presskolben
  • Filterhalter

sowie dem Zubehör:

  • 350 Microfilter
  • Filterspender
  • Einfülltrichter
  • Rührstab
  • Portionierlöffel

Zubereitung: klassische oder invertierte Methode

Zwei Methoden zur Kaffeezubereitung haben sich unter den Benutzern der AeroPress durchgesetzt. Zum einen ist das die klassische Methode aus der Anleitung, bei welcher der Kaffee direkt auf der Kaffeetasse zubereitet wird. Bei der anderen findet der Brühvorgang in dem umgedrehten Brühzylinder statt. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung verdeutlicht den Unterschied.

Das Brührezept für die Aeropress im Überblick:

  • Kaffeemenge: 16 Gramm Kaffeemehl für 200ml Wasser
  • Mahlgrad: fein – mittel
  • Temperatur: 90°C
  • Dauer: 1:30 Minuten

Klassische Methode

  1. Legen Sie einen frischen Filter in den Filterhalter.
  2. Schrauben Sie den Filterhalter auf den Brühzylinder.
  3. Stellen Sie den Brühzylinder auf Ihre Tasse und befüllen Sie ihn mit Ihrem Lieblingskaffee (16 Gramm für 200ml).
  4. Füllen Sie nun auf 80 °C erhitztes Wasser in den Brühzylinder und rühren Sie das Gemisch für 10 Sekunden um.
  5. Setzen Sie den Presskolben ein und drücken Sie ihn sanft nach unten. Nach 20 bis 60 Sekunden sollte der Kolben den Boden erreicht haben.
  6. Nehmen Sie die AeroPress ab und genießen Sie Ihre frische Tasse Kaffee.

Invertierte Methode

  1. Legen Sie einen Papierfilter in den Filterhalter, befeuchten Sie ihn mit etwas heißem Wasser und halten sie ihn griffbereit.
  2. Schieben Sie den Presskolben 2 – 3 cm tief in den Brühzylinder.
  3. Stellen Sie die AeroPress auf den Kopf, so dass sie auf dem Presskolben steht.
  4. Geben Sie nun 16g Kaffeemehl in den offenen Brühzylinder.
  5. Füllen Sie vorsichtig 80 °C heißes Wasser in den Brühzylinder und rühren Sie das Gemisch für 10 Sekunden um.
  6. Lassen Sie den Kaffee für 40 – 60 Sekunden ziehen, bevor sie den Filterhalter aufschrauben.
  7. Drehen Sie Ihre Tasse um und setzen Sie sie auf den Filter.
  8. Mit einer Hand an der Tasse und der anderen Hand an der AeroPress drehen Sie nun beide Teile zusammen auf den Kopf, bis die AeroPress auf der Tasse steht.
  9. Drücken Sie nun den Presskolben sanft in 20 bis 60 Sekunden ganz nach unten.
  10. Entfernen Sie die AeroPress und genießen Sie Ihren Kaffee.

Stellschrauben für den Geschmack

Was die AeroPress von ihren Konkurrenten unterscheidet, ist die Vielzahl an Möglichkeiten, auf den Geschmack in der Tasse Einfluss zu nehmen. Das fängt bei der Kaffeesorte an, ob eine volle, koffeinreiche Robusta-Bohne oder eine edle, feine Arabica-Bohne die Grundlage bilden soll. Die Röstung entscheidet über die freigesetzten Aromen, die Säure und den typischen, leicht bitteren Beigeschmack.

Den besten Geschmack erhält der Kaffee im Gold-Cup-Standard, wenn circa 18% – 22% der Substanzen aus dem Kaffeepulver gelöst werden. Um diesen Wert zu erreichen, kann ein feinerer Mahlgrad für eine höhere Extraktion der Substanzen gewählt werden. Auch bei einer höheren Temperatur, einer größeren Menge Kaffeepulver oder beim Umrühren landen mehr von den geschmacksbestimmenden Kaffeesubstanzen in der Tasse.

Paket Testsieger KaffeesVorsichtig sollte sein, wer seinen Kaffee lange ziehen lässt, denn auch über die Zeit lösen sich mehr Substanzen aus dem Kaffeepulver. Landet der Kaffee jenseits der 22%-Grenze, beginnt er übermäßig stark und bitter zu schmecken.

Kaffee hinterlässt in Kaffeemaschinen Rückstände aus Ölen und Fetten, die beim Kontakt mit dem Luftsauerstoff ranzig werden. Regelmäßiges Reinigen der AeroPress bewirkt oft Wunder für den Kaffeegeschmack.

Vor- und Nachteile der AeroPress

Das geringe Gewicht und der stromlose Betrieb machen die AeroPress zum idealen Begleiter auf Reisen. Da hilft es, dass sie leicht zu reinigen ist und Ihren Kaffee in nur einer Minute herstellen kann. Eigenschaften, bei der eine French Press nicht das Nachsehen hat.

Große Pluspunkte sammelt die AeroPress beim Kaffeegeschmack, der über viele Faktoren optimiert werden kann. Der Druck presst viele Geschmacksstoffe aus dem Kaffeemehl, bevor Bitterstoffe die Zeit haben, sich im Kaffee zu lösen. Der fertige Kaffee enthält nur ein Fünftel des Säuregehalts von Filterkaffee und nur ein Neuntel vom Säuregehalt eines French-Press-Kaffees und ist damit auch eine leckere Alternative für jene, die lieber auf Säure verzichten.

Bei der Anzahl der zubereiteten Tassen muss die Einzeltassen-AeroPress allerdings hinter French Press und anderen Kaffeezubereitern zurückstecken. Wer mehrere Tassen servieren möchte, wird wohl eher zur größeren French-Press-Alternative greifen. Auch können präzise Temperatur und Kaffeemenge nur durch externe Waagen und Thermometer überwacht werden, was ein wenig Mehraufwand bedeutet.

Das könnte Sie auch interessieren


Fazit

Wer Spaß am Ausprobieren hat, sich häufig auf Reisen befindet oder chronisch über zu wenig Zeit verfügt, findet in der AeroPress einen Kaffeebereiter, der bei geringem Preis erstaunliche Resultate liefert.

Fotos: fotolia – © , fotolia – © shutterfil77, fotolia – © , fotolia

Folgen Sie uns auf Social Media

Schreiben Sie einen Kommentar

Mit einem Netzwerk anmelden, oder das Formular ausfüllen. Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige angaben sind mit * gekennzeichnet.

5 € Willkommensgutschein
für Ihre Newsletter-Anmeldung

Tauchen Sie ein in die Welt des Kaffees und freuen Sie sich auf exklusive Angebote & tolle Aktionen. Melden Sie sich jetzt zum roastmarket Newsletter an und erhalten Sie für Ihre Erstanmeldung 5 €-Rabatt auf Ihren Einkauf.

Abmeldung jederzeit moglich. Mehr unter Datenschutz.
Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.

App Teaser hier