Viele Kaffeeröstereien sprechen von Qualität und Sorgfalt, wenn sie ihre Unternehmensphilosophie beschreiben. Bei “Drago Mocambo” ist Kaffee viel mehr als das, mehr als nur ein leckeres Heißgetränk. Für die deutsch-italienische Familienrösterei bedeutet Kaffee absolute Hingabe und der Lebensinhalt jedes Mitarbeiters. Leidenschaft und Respekt vor dem Naturprodukt spiegeln sich im Qualitätsanspruch jeder einzelnen Röstung wider. Erst kürzlich durften wir dies beim Besuch der Rösterei hautnah miterleben. Wir waren zum persönlichen Gespräch mit den Menschen hinter dem Betrieb eingeladen – eine einzigartige Möglichkeit, die wir uns und Ihnen natürlich nicht entgehen lassen wollten. Entdecken Sie mit uns, was hinter der Philosophie “caffè per passione” steckt.

Einen Kaffee zu finden, der schmeckt und für den täglichen Bedarf ausreicht, ist vielleicht gar nicht so schwierig. Doch muss es wirklich bei “gut” und “ausreichend” bleiben? Nein, Kaffee sollte jeden Tag aufs Neue begeistern und ein wahres Genusserlebnis darstellen. Das finden nicht nur wir von roastmarket, diese Einstellung teilen wir mit Drago Mocambo, einer Familienrösterei aus Radevormwald in Nordrhein-Westfalen, bei der die außerordentliche Qualität des Endprodukts jede einzelne Tätigkeit im Unternehmen bestimmt. Die Familienrösterei “Drago Mocambo” hatte uns eingeladen, dies vor Ort zu bestaunen und direkt mitzuerleben. Geschäftsführer Maurizio Caccamo und Ralf Rüdiger, seit fast 25 Jahren Vertriebsleiter, zeigten uns, wie dort von Anbau und Selektion über das Rösten bis hin zum Verpacken jede Entscheidung und jeder Handgriff ein Resultat der uneingeschränkten Liebe zu Kaffee und des Respekts vor diesem Produkt sind.

Rohbohnen

Nur die besten Rohbohnen dürfen Drago Mocambo-Kaffees werden

Nachdem wir unseren Tag bei der Rösterei mit einem hervorragenden Cappuccino gestartet hatten, erklärte uns Maurizio Caccamo den Prozess hinter der Selektion der Rohkaffees für die verschiedenen Röstungen von “Drago Mocambo”. Die Rösterei bezieht diese von Plantagen aus aller Welt, den größten Anteil machen dabei Brasilien für die feinen Arabicas und Indien für kräftigen Robusta aus. Hinzu kommen unter anderem Guatemala, Kolumbien und Peru, die jeweils perfekte Anbaubedingungen für bestimmte Sorten und Varietäten bieten. Die Auswahl der Plantagen und die Wahl der Rohkaffees basiert auf persönlichen Kontakten, erklärt Maurizio Caccamo: “Das ist ein jahrelanger Prozess, über den wir die Beziehungen zu den Leuten vor Ort aufbauen. Dadurch stellen wir auch sicher, dass wir immer die gleiche, beste Qualität bekommen.”

Sack mit Bohnen von Mocambo

Wie sieht so ein Besuch der Plantagen aus und warum ist bei Drago Mocambo der persönliche Kontakt zu den Kaffeebauern so wichtig?

“Jedes Jahr zur Erntezeit ist Giuseppes Enkel Enrico vor Ort und verkostet die Kaffeebohnen. Er schickt kleine Handmuster zur Teströstung nach Deutschland. Wenn die Qualität unseren Ansprüchen genügt, gibt Enrico sein Go für die Bestellung. Erst dann werden genau diese Rohbohnen in größeren Mengen abgenommen. Den qualitativ hochwertigsten Rohkaffee erhalten wir nur über diesen persönlichen Kontakt. Daher ist er uns sehr wichtig. Auf dem freien Markt kann es sein, dass man bei Knappheit einer bestimmten Sorte anderen, ähnlichen Rohkaffee erhält, und das merkt man eben beim Geschmack des Endprodukts. Bei uns können wir das aber ausschließen”, so Maurizio Caccamo.

Die Röstung: Bei “Drago Mocambo” ein beeindruckendes Handwerk

Nachdem die besten Rohkaffees ausgewählt wurden, folgt nach einigen Zwischenschritten wie Anlieferung, Kontrolle und Reinigung schließlich die Röstung. Wir haben den detaillierten Weg vom Rohkaffee zum fertigen Drago Mocambo-Kaffee begleitet und Sie können hier dabei sein.

Der Röstvorgang liegt bei dem Familienunternehmen in der Hand von Enrico und Rosario, die seit vielen Jahren für ihr Handwerk leben. Es würde es den beiden kaum gerecht werden, “nur” von jahrelanger Erfahrung zu sprechen. Die Röstmeister haben ein unfassbares Gespür für jede einzelne Bohne, die sie mit den Trommelröstern veredeln. Außerdem hören sie das, was schon Gründer Guiseppe Drago vor Jahrzehnten  vernommen hat: das Knistern der Kaffeebohnen im Röster. Der Zeitpunkt des “First Crack”, bei dem die Bohne sich öffnet und Feuchtigkeit verliert, ist ein essentieller Moment, der jedoch nicht möglichst schnell durch hohe Temperaturen herbeigeführt werden sollte, unter denen die Kaffeebohnen zu verbrennen drohen. Stattdessen setzt man bei Drago Mocambo, der Tradition entsprechend, auf Langzeitröstung in der Trommel. Bis zu 20 Minuten kann diese in Anspruch nehmen und bringt somit besonders schonend und gleichmäßig die vielfältigen Aromen der Kaffeesorten hervor. “Es ist so unfassbar wichtig, was unsere Röstmeister hier tun”, weiß Ralf Rüdiger zu schätzen. “Enrico und Rosario überwachen den Röstvorgang mit allen Sinnen, sie begleiten die maschinellen Vorgänge auf mehreren Bildschirmen, verarbeiten die Geräusche und nehmen zwischendurch Proben, deren Optik und Geruch sie begutachten, um eventuell notwendige Anpassungen des Röstprozesses einzuleiten”, erklärt der Vertriebsleiter. Immer dabei ist der Sohn von Giuseppe Drago, Giorgio. Er wacht in letzter Instanz über die Röstung.

Schippe mit Kaffeebohnen von Mocambo

Bei Drago Mocambo wird täglich geröstet, um Genießern aus aller Welt nur frischeste Röstkaffees anzubieten – ein Maßstab, der tief in der Unternehmenskultur verankert ist. Nur so kann diese außerordentliche Qualität entstehen, die sich im Genuss jedes Kaffees von Drago Mocambo wiederfindet. Man schmeckt in jeder Tasse die ausgeprägte Leidenschaft zum Produkt und den Respekt vor dem Kaffee. Dabei bekommen die Kaffeebohnen bei der Röstung und auch danach die Zeit, die sie brauchen, um ihr volles Aroma zu entfalten. Davon will man nicht nur eine Tasse trinken, sondern mindestens noch eine zweite. Das macht für die Familienrösterei übrigens wirklich guten Kaffee aus.

Produktpalette von Mocambo

Die Produktpalette von “Drago Mocambo”

Die Verbindung zur Historie der Rösterei wird immer wieder greifbar, das gilt auch für die angebotenen Kaffees. Brasilia und Gran Bar sind nämlich nicht nur die ersten beiden Sorten, die damals bereits von Guiseppe Drago geröstet und auf den Markt gebracht wurden, sondern auch immer noch zwei der Säulen im aktuellen Portfolio, das ganz bewusst klein gehalten wird. 

Drago Mocambo BrasiliaDrago Mocambo Gran Bar

Das Mocambo-Spektrum

Der Klassiker des Hauses ist und bleibt seit jeher Drago Mocambos “Brasilia”. Er bildet die intensivste Röstung mit feinen Kakaonoten des 60-prozentigen Arabica-Anteils, begleitet von kräftigen Robustas, die dem Kaffee einen vollmundigen, temperamentvollen Charakter geben.

Den Konterpart stellt der “Gran Bar” dar. Mild und sanft, dennoch aromatisch mit Anklängen von Schokolade und Nuss, wird dieser aus einem 80/20-Blend von Arabica aus Brasilien und Mittelamerika sowie Robusta aus Indien gebildet.

Komplettiert wird das Drago Mocambo Trio vom “Suprema”, der die goldene Mitte bildet.. Das Ergebnis der damaligen zweijährigen Entwicklungsphase ist ein ausgewogener Röstkaffee mit mittlerer Intensität. Ganze 70 Prozent  Arabica und 30 Prozent Robustabohnen sorgen für Drago Mocambo Supremawürzige Aromen von Kakao und Amarena.

Die perfekte Ergänzung der Produktpalette bilden der fruchtige und nachhaltig hergestellte “Aroma Fairtrade”, sowie der “Decaffeinato” für den koffeinfreien Kaffeegenuss. Die Ausrichtung ist klar: Weniger ist mehr. Die Rösterei bietet bewusst eine kleine, aber hochwertige Auswahl an.  Jede Erweiterung des Sortiments war und ist bis heute wohldurchdacht und das Ergebnis genauester Abwägung, ob eine neue Sorte tatsächlich ins Sortiment passt oder nicht.

Die Produkte der Rösterei im Bergischen Land haben nicht nur die außergewöhnliche Qualität und Frische gemeinsam, sondern überzeugen allesamt mit einem geringen Säuregehalt  durch die schonende Langzeit-Veredelung im Trommelröster. So bieten die Caffès der Familienrösterei jederzeit harmonischen Genuss, bei dem die facettenreichen Geschmacks- und Aromastoffe im Vordergrund stehen. Espresso-Liebhaber kommen  bei “Drago Mocambo” besonders gut auf ihre Kosten, denn mit allen Röstungen lässt sich eine wunderbar standhafte, zarte Crema zaubern, die beim typisch italienischen Espresso auf gar keinen Fall fehlen darf. Das gilt natürlich besonders für die Zubereitung mit ganzen Bohnen in der Siebträgermaschine oder mit dem Kaffeevollautomaten, genauso bieten aber auch die Mocambo Spezialitäten als gemahlener Kaffee, Kapsel oder E.S.E. Pad allerhöchste Qualität.

Was ist Euer persönlicher Lieblingskaffee und in welcher Zubereitungsart?

“Unser Gran Bar als Espresso, am liebsten aus der Siebträgermaschine. Wenn es mal ein langer Kaffee sein soll, trinken wir gerne den Suprema aus dem Vollautomaten”, schmunzelt Ralf Rüdiger.

Drei Kaffeesorten von Mocambo

So einfach finden Sie den Drago Mocambo-Kaffee, der perfekt zu Ihnen passt

“Glaubt Ihr, ich kann Euch in 30 Sekunden Euren Lieblingskaffee zeigen?”, fragte uns Ralf Rüdiger, als wir in der an die Rösterei angeschlossenen Cafébar standen. Ehrlich gesagt waren wir zunächst skeptisch, doch der langjährige Vertriebsleiter zeigte uns auf eindrucksvolle Weise, wie unkompliziert das Sortiment von “Drago Mocambo” ist, während es gleichzeitig für jeden Kaffeeliebhaber das perfekte Produkt bietet.

Machen Sie sich also bereit für Ihre 30 Sekunden:

Der erste Schritt ist, den mittelkräftigen Suprema zu probieren. Wenn dieser Ihre geschmacklichen Vorstellungen genau trifft, ist dies bereits die perfekte Wahl. Falls er hingegen zu mild erscheint, greifen Sie zum kräftigeren Brasilia. Ist der Suprema allerdings für Ihren persönlichen Geschmack zu intensiv, fällt die Wahl auf den Gran Bar. Für besondere Vorlieben wie Fairtrade oder eine entkoffeinierte Röstung, sind der Aroma Fairtrade und der Decaffeinato wie gemacht.

So einfach ist das Ganze. Das Tolle ist außerdem, dass diese Verkostung jeder ganz unkompliziert durchführen kann, denn alle Kaffees lassen sich ohne ein Umstellen der Mühle zubereiten, sodass ein aufwändiges und zeitintensives Anpassen des Mahlgrades entfällt. 

Espresso von Mocambo aus der Siebträgermschine

Warum eigentlich “Familienrösterei”?

“Drago Mocambo” ist der Inbegriff einer Familienrösterei. Denn bei unserer Tour durch ihre Hallen fällt eins sofort auf: Ausnahmslos jeder Mitarbeiter wird mit dem Vornamen und unglaublich herzlich begrüßt, egal wer uns beim Durchschreiten der Hallen und Büroräume über den Weg läuft. Es ist immer Zeit für einen kurzen Small Talk (mal auf Deutsch, mal auf Italienisch) und wir erleben eine bei aller Professionalität bemerkenswert familiäre und vertraute Atmosphäre, ein immer spürbares Gefühl der Nähe zwischen allen Kollegen. Und immer wieder dreht man sich nach der Begegnung mit Mitarbeitern mit dem Satz zu uns: “Wir sind eine große Familie!” Beeindruckende 23 der 30 Mitarbeiter gehören zu jener Familie, deren Anfänge im Jahr 1985 liegen. Unternehmen Sie hier einen Ausflug in die Historie und erfahren Sie, wie genau sich der Betrieb entwickelt hat und an welchen Stellen die Historie bis heute zu spüren ist.

Gründer Guiseppe Drago wirkt im positivsten Sinne immer noch sehr präsent, welche seiner Ansätze sind bis heute Teil der Philosophie von “Drago Mocambo”?

“Es freut uns sehr, dass roastmarket die Präsenz unseres Gründers gespürt hat. Für uns ist er nämlich auch jeden Tag Teil unseres Tuns. Wir spüren in jedem Moment die Liebe, mit der Guiseppe Drago Mocambo gegründet und aufgebaut hat. Und wir führen sie jeden Tag fort.”

Als Betrieb, ansässig in Deutschland aber mit Wurzeln in Italien: Was macht für Euch die Kombination dieser beiden Kulturen aus?

“Kurz und knapp: Italienisches Temperament trifft auf deutsche Zuverlässigkeit”, sind sich Geschäftsführer und Vertriebsleiter einig.

Welches Ziel strebt “Drago Mocambo” für die nächsten Jahre an?

“Wir arbeiten jeden Tag dafür, dass unsere Kunden weiterhin unsere Kaffees trinken und lieben. Und wir freuen uns, wenn sie uns an ihre Freunde weiterempfehlen.”

Wir von roastmarket empfehlen “Drago Mocambo” jedenfalls an alle unsere Freunde weiter. Hier stimmt einfach alles: Hingabe für das Produkt, jahrelange Expertise, Freude am Kaffeetrinken und wahrer Familienzusammenhalt.

Folgen Sie uns auf Social Media

Schreiben Sie einen Kommentar

Mit einem Netzwerk anmelden, oder das Formular ausfüllen. Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige angaben sind mit * gekennzeichnet.

5 € Willkommensgutschein
für Ihre Newsletter-Anmeldung

Tauchen Sie ein in die Welt des Kaffees und freuen Sie sich auf exklusive Angebote & tolle Aktionen. Melden Sie sich jetzt zum roastmarket Newsletter an und erhalten Sie für Ihre Erstanmeldung 5 €-Rabatt auf Ihren Einkauf.

Abmeldung jederzeit moglich. Mehr unter Datenschutz.
Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.

App Teaser hier