Bitterer Kaffeegeschmack
19.06.2017

Bitterer oder wässriger Kaffeegeschmack aus dem Kaffeevollautomaten

Damit sorgen Sie für leckere Kreationen aus Ihrem Kaffeevollautomaten

Bitterer oder wässriger Kaffeegeschmack des Kaffees bereitet keine Freude. Es gibt viele Gründe, warum ihr Kaffee aus Ihrem Vollautomaten nicht so schmeckt, wie Sie sich das vorstellen. Er kann zum Beispiel bitter oder wässrig sein. Im folgenden finden Sie eine Checkliste, mit der Sie den Geschmack Ihres Kaffees ganz sicher verbessern können.

Checkliste für einen phänomenalen Kaffeegeschmack aus dem Kaffeevollautomaten

Ein Kaffeevollautomat ist eine Kaffeemaschine, bei der die Herstellung des Kaffees „voll automatisch“ geschieht. Dabei wird das Wasser über einen Wasserbehälter mit Durchlauferhitzer angesogen. Im Bohnenbehältnis wird dann mithilfe eines Mahlwerks das Kaffeepulver erzeugt. Anschließend findet in der sogenannten „Brühgruppe“ der Brühvorgang statt, so dass der fertige Kaffee in die Tasse laufen kann. In der Brühgruppe wird das zuvor gemahlene Kaffeepulver voll automatisch in eine Öffnung gedrückt. Nach diesem Vorgang wird das Wasser mit einem Druck von oft 15 bar durch das Mahlgut gepresst.

1. Die Beschaffenheit der Bohnen

Die Qualität der Bohnen ist natürlich von ausschlaggebender Bedeutung für die Qualität des späteren Geschmacks. Schlechte Qualität bedingt ein nicht wohl schmeckendes Getränk. Dies gilt auch für die Zubereitung im Kaffeevollautomaten, denn aromatischer Kaffee kann nur mit qualitativ hochwertigen Bohnen gelingen. Was die Lagerung Ihres Kaffees betrifft, so ist es ratsam, ihn an einem dunklen, kühlen und trockenen Ort aufzubewahren. Von einer Lagerung im Kühlschrank ist übrigens dringend abzuraten! Denn wenn Sie den Kaffee falsch lagern, fehlt es ihm nicht nur an Aroma, sondern das Getränk kann auch ranzig schmecken. Falls Sie ihn nicht luftdicht verschlossen haben, kann Kaffee sogar fremde Gerüche und Geschmacksvariationen annehmen. Sind die Kaffeebohnen zu alt, so ist ein Großteil des Aromas bereits verloren gegangen. Zum Verschließen  der Kaffeeverpackung eignet sich besonders gut eine Kaffeeklammer.

2. Der Mahlgrad

Bitterer oder wässriger KaffeegeschmackEin weiterer Faktor für die gelungene Zubereitung des Kaffees ist sicherlich der Mahlgrad, da bei einer falschen Einstellung der Kaffee wässrig oder bitter schmeckt. Wird dieser zu fein eingestellt, können sich zu viele Bitterstoffe aus dem Kaffeemehl lösen. Das Ergebnis ist ein unangenehm intensiver Geschmack, der sogar bitter oder verbrannt schmecken kann. Ein zu grob eingestellter Mahlgrad führt dagegen zu einem schwachen, wässrigen Geschmack, da die Oberfläche kleiner ist als bei feiner Mahlung. Dies führt dazu, dass sich nur wenige Aromen aus dem Kaffeepulver lösen können. Es ist weiterhin empfehlenswert, darauf zu achten, dass das Mahlwerk nicht zu heiß wird. Denn wenn dies geschieht, besteht die Möglichkeit, dass das Kaffeemehl verbrennt und Sie damit ein beinahe ungenießbares Getränk erhalten.

3. Die Qualität des Wassers

Brita FunDa Kaffee zum größten Teil aus Wasser besteht, spielt selbstverständlich die Güte des verwendeten Wassers eine große Rolle bei der Kaffeezubereitung. Daher sollten Sie sich über den Härtegrad in Ihrem Wohnbezirk informieren. Diesen können Sie ganz bequem mit speziellen Teststreifen ermitteln, die Sie im Versandhandel aber auch in der Apotheke erhalten. Tauchen Sie den Streifen kurz in kaltes Wasser. Nach einiger Zeit verfärbt er sich. Anhand der Ausdehnung der Verfärbung können Sie nun den Bereich der Wasserhärte des Wassers ermitteln. Die meisten Teststreifen haben 4 oder 5 Bereiche, wobei Sie auch Streifen mit bis zu 10 Bereichen im Handel erwerben können. Bis 8 Grad dH (=Härtegrad) wird das Wasser als weich, von 8 bis 12 Grad dH als mittelhart und darüber als hart bezeichnet.

Ist nun das Wasser zu kalkhaltig, so entwickelt Kaffee einen Fremdgeschmack. Bei Kaffeevollautomaten empfiehlt es sich hier, einen Filter in den Wassertank einzusetzen. Auch die Temperatur spielt eine Rolle, denn ist das Wasser zu heiß, schmeckt das Getränk bitter und verbrannt. Ändern Sie in einem solchen Fall die Einstellung an Ihrem Kaffeevollautomaten. Sollte Ihr Kaffee hingegen sauer schmecken, kann es sein, dass die Temperatur unter 92 Grad Celsius lag. Denn die empfohlene Temperatur beim Kaffeevollautomaten bewegt sich auf einer Skala zwischen 92 Grad Celsius und 96 Grad Celsius.

Das könnte Sie auch interessieren

4. Etwaige Verunreinigungen der Maschinenteile

Eine weitere Ursache für bitteren oder wässrigen Kaffee aus dem Kaffeevollautomaten kann eine Verunreinigung der Maschinenteile sein. Beispielsweise können Bohnenöle, wenn Sie diese nicht regelmäßig entfernen, ranzig werden. Betroffene Elemente können der Bohnenbehälter, das Mahlwerk, Siebe, Leitungen und Ausläufe sein. Daher ist es unbedingt ratsam, dass Sie Ihren Kaffeevollautomaten gemäß den Angaben des Herstellers reinigen.

5. Die Röstungen

illyGenauso wie beim Mahlgrad gibt es Röstungen, die nicht für alle Zubereitungsarten geeignet sind. Als Faustregel gilt, dass Röstungen, die die Bohnen mit dem Trommelröstverfahren veredelt haben, eine bessere Geschmacksqualität liefern. Kurzzeitröstungen dagegen schmecken schnell bitter, da hier die Bohnen unregelmäßig geröstet wurden. Viele Hersteller, wie zum Beispiel Lavazza, Gorilla oder illy geben auf den Packungen an, ob die jeweiligen Sorten für die Nutzung in einem Kaffeevollautomaten geeignet sind. Der Kaffee aus dem Vollautomaten schmeckt grundsätzlich ziemlich intensiv. Sollten Sie sich gerade einen neuen Kaffeevollautomaten angeschafft haben, kann es daher ratsam sein, wenn Sie mit einer milden Röstung beginnen.

Fazit: Bitterer oder wässriger Kaffeegeschmack

Viele Faktoren können die Ursachen für einen bitteren oder wässrigen Geschmack aus dem Kaffeevollautomaten sein. Essenziell ist dabei die Beachtung folgender Kriterien:

  • Die Qualität der Bohnen
  • Die richtige Einstellung des Mahlgrades
  • Der Härtegrad des Wassers
  • Die regelmäßige Reinigung einzelner Maschinenteile des Kaffeevollautomaten
  • Der Grad der Röstung

Fotos: fotolia – © Kzenon, fotolia – © Gina Sanders, stock.adobe.com – © Proxima Studio

Schreiben Sie einen Kommentar

Mit einem Netzwerk anmelden, oder das Formular ausfüllen. Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige angaben sind mit * gekennzeichnet.

5 € Willkommensgutschein
für Ihre Newsletter-Anmeldung

Tauchen Sie ein in die Welt des Kaffees und freuen Sie sich auf exklusive Angebote & tolle Aktionen. Melden Sie sich jetzt zum roastmarket Newsletter an und erhalten Sie für Ihre Erstanmeldung 5 €-Rabatt auf Ihren Einkauf.

Abmeldung jederzeit moglich. Mehr unter Datenschutz.
Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.

App Teaser hier