Cremig süß, aromatisch und erfrischend – so sollte ein gut gekühlter Eiskaffee sein. Doch es gibt zahlreiche Alternativen zur klassische Kalorienbombe, die heiße Sommertage perfekt begleiten. In lauen Sommernächten sorgen eisgekühlte Kaffeecocktails für Erfrischung und einen genussreichen Sommer. Die besten Rezepte für alle Kaffeeliebhaber, die Lust auf Neues haben und Eiskaffee selber machen wollen, haben wir hier zusammengestellt. Entdecken Sie neue Aromen und Geschmacksrichtungen und kommen Sie mit auf eine erfrischende Reise durch die Welt des Eiskaffees.

Eiskaffee – der Klassiker einmal aufgepeppt

Eiskaffee kann man auch zu Hause leicht selbst machen. Klassische Rezepte für den Eiskaffee gibt es viele. So kann jeder seine persönliche Geschmacksrichtung finden. Während der Klassiker mit Vanilleeis und Schlagsahne serviert wird, bieten Nuss-, Karamell-, Schoko- und Nougateis interessante Abwechslungen. Noch gehaltvoller wird die Kalorienbombe, wenn die Sahne mit Schokoraspeln, Mandelsplittern oder Krokantstückchen garniert wird. Fruchtige Alternativen bieten dagegen Obstliköre, während Nuss- oder Schokoliköre ebenfalls einen guten Schuss an Geschmack garantieren. Sirups sind dagegen eine alkoholfreie Variante, die neue Geschmacksrichtungen bringen.

Die gleichen Zutaten wie für den Klassiker, nutzt man übrigens auch beim Wiener Eiskaffee. Hier wird das Vanilleeis allerdings in den noch warmen Filterkaffee gegeben und ganz nach den eigenen Vorlieben mit Milch und Zucker verfeinert. Die Mischung kommt anschließend für etwa zwei Stunden in den Tiefkühlschrank, bevor es vor dem Servieren noch einmal aufgeschlagen wird. Auf Wunsch kann das Ganze auch mit Sahne gereicht werden.

Affogato Kaffee Eiskaffee

Als Alternative zum Filterkaffee kann man seinen Eiskaffee aber auch mit Espresso zubereiten. In Italien nennt man diese Variante “caffè affogato“. Was hier normalerweise im Kaffee “versenkt” wird, ist natürlich eine Kugel erstklassigen Vanilleeises. Wer möchte, kann das Ganze noch mit Sahne und Kakaopulver krönen.

Französischen Café glacé bereitet man ebenfalls mit starkem Espresso zu. Während eine Tasse davon im Gefrierfach anfrieren sollte, wird eine andere Tasse lauwarm über den gefrorenen Espresso sowie eine Kugel Mokkaeis gegossen. Mit zwei weitere Kugeln Mokkaeis beginnt der pure Eiskaffeegenuss, der in einem großen Glas mit oder ohne Sahne serviert werden kann.

Espressi für einen geschmackvollen Eiskaffee

Die herrliche Erfrischung für Cappuccino-Fans: Frozen Cappuccino

Liebhaber italienischer Kaffeespezialitäten können auch ihren Cappuccino in einen leckeren Eiskaffee verwandeln. Für den Frozen Cappuccino gibt man einfach eine Tasse Espresso zusammen mit einer mehr als halb vollen Tasse Milch, einem Teelöffel braunen Zucker und einigen Eiswürfeln in einem Mixer. Nach dem Mixen wartet man kurz, bevor der eisgekühlte Cappuccino in ein Glas gefüllt und serviert wird.

Shake it, Baby!

Eiskaffee mit Sahna

Puren, aber gut gekühlten Kaffeegenuss verspricht ein weiteres Rezept aus Italien. Hier wird als Alternative zum klassischen Espresso an heißen Sommertagen gerne “caffè shakerato” serviert. Der Name dieser Kaffeespezialität verrät schon, dass man für deren Zubereitung einen Shaker benötigt, notfalls reicht aber auch ein großes Einwegglas. Hier werden pro Espresso drei bis vier Eiswürfel, einen gut gehäuften Teelöffel Zucker und Espresso rein, verschließt das Glas oder den Shaker gut und schüttelt kräftig, bis es schäumt. Das Ergebnis ist ein eisgekühlter Kaffee mit feinem Schaum. Wer den Zucker wegließe, müsste übrigens auf diesen Schaum verzichten – also besser rein damit. Auf Kalorien sollte man beim Eiskaffee nun wirklich nicht achten.

Cold Brew – der neue Eiskaffeetrend

Eine wunderbare Rezept-Alternative zum klassischen Eiskaffee bietet Cold Brew. Der Kaffeetrend aus Amerika hat mittlerweile auch schon viele deutsche Cafés erobert und sorgt für eine interessante Erfrischung. Schließlich werden mit der Cold Brew-Methode 90 Prozent der über 800 Geschmacks- und Aromastoffe, aber nur wenige Bitterstoffe und Säuren aus dem Kaffee herausgelöst. So entsteht ein erfrischender, aber milder Koffeingenuss.

Cold Brew kann nicht nur pur, sondern auch als Grundlage für vielfältige Kaffeekreationen genutzt werden. Liebhaber verfeinern ihren Cold Brew mit Milch, Sahne, Eis, Fruchtsorbets oder Likören und zaubern so vielfältige Geschmacksrichtungen. So kommt bestimmt keine Langeweile auf!

Die Alternative: Cascara Cold Brew
Lange galt der koffeinhaltige Tee aus Kaffeekirschen in den Kaffeeanbauländern als Arme-Leute-Getränk. Heute erobert Cascara dagegen den Weltmarkt und sorgt für leckeren Genuss mit vielen Zubereitungsmöglichkeiten. Ideal für den Sommer ist die Cold Brew-Methode. Dabei wird wie beim Kaffee eine wunderbare Erfrischung gezaubert, die sehr wenige Bitterstoffe und Säuren, aber viel Geschmack enthält. Am besten bereitet man Cascara Cold Brew über Nacht zu und genießt es am nächsten Tag gut gekühlt.

Eiskaffee auf Vietnamesisch: Cà phê sua á (“Kaffee Sua Da”)

Vietnamesischer Eiskaffee

Der Kaffee ist eines der Lieblingsgetränke der Vietnamesen. Wohl auch deswegen hat es Vietnam inzwischen auf Platz zwei der größten Kaffee-Exporteure der Welt geschafft. Besonders im Hochland um Buon Ma Thuot wächst Kaffee mit einem ausgezeichneten Geschmack, den man auch mal als Eiskaffee probieren sollte. Hier also ein Rezept aus dem fernöstlichen Land:

Für den Sua Da brüht man zunächst etwas stärkeren Filterkaffee auf, gibt etwa 2 EL gesüßte Kondensmilch in ein Glas und gießt den Kaffee darauf. Nachdem man beides vorsichtig verrührt hat, gießt man die Mischung in ein zweites, mit Eiswürfeln gefülltes Glas und genießt! Traditionell wird in Vietnam zum Sua Da eine Tasse starker grüner Tee gereicht – aber das ist Geschmackssache.


Tipp: Wer will, kann den Kaffee auch mit etwas Zimt aromatisieren und einen Hauch Exotik ins Glas zaubern.


Leckere Cocktails für warme Sommerabende

Auch in Cocktails ist Kaffee ein toller Genuss. Meist werden die Cocktails von Eiswürfeln gekühlt, doch wenn sie schmelzen, ist der Geschmack meist recht wässrig. Warum also nicht gleich Eiswürfel aus Kaffee machen? Sie bieten eine tolle Alternative zu herkömmlichen Eiswürfeln und sorgen gleichermaßen für Erfrischung im Glas.

Entdecken Sie unsere Kaffees der Testsieger

Zudem geben sie beim Schmelzen ihren wunderbaren Kaffeegeschmack frei und lassen sich vielfältig einsetzen. Eine tolle Idee ist es, diese Kaffee-Eiswürfel mit verschiedenen Cremelikören wie Bailey’s Irish Cream und Vanilla-Vodka auszuprobieren, aber der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt und der Sommer noch lang. Genügend Zeit also den persönlichen Lieblings-Kaffeecocktail zu finden.

Fazit:

Auf Kaffeegenuss muss man auch an heißen Sommertagen nicht verzichten. Leckere Eiskaffeekreationen aus aller Welt wie französischer Café glacé, Frozen Cappuccino, Wiener Eiskaffee, Cold Brew und vietnamesischer Sua Da sorgen für leckere Erfrischung, während Kaffee-Cocktails am Abend köstlichen Genuss garantieren.

Fotos: iStock – © Macniak, fotolia – © annapustynnikova, fotolia – © djedzura, iStock – © Anna Pustynnikova

Teilt mit uns Eure Kaffeemomente

Habt Ihr die Rezepte schon ausprobiert? Teilt Euer Foto gerne mit uns auf Instagram – markiert uns mit @roastmarket und verwendet #roastmarket. Wir freuen uns auf Eure Bilder!

Folgen Sie uns auf Social Media

Schreiben Sie einen Kommentar

Mit einem Netzwerk anmelden, oder das Formular ausfüllen. Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige angaben sind mit * gekennzeichnet.

5 € Willkommensgutschein
für Ihre Newsletter-Anmeldung

Tauchen Sie ein in die Welt des Kaffees und freuen Sie sich auf exklusive Angebote & tolle Aktionen. Melden Sie sich jetzt zum roastmarket Newsletter an und erhalten Sie für Ihre Erstanmeldung 5 €-Rabatt auf Ihren Einkauf.

Abmeldung jederzeit moglich. Mehr unter Datenschutz.
Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.

App Teaser hier