Die Vollendung Ihres Kaffees

Wer hochwertigen Kaffee genießen will, der sollte auch nicht am Zucker sparen. Große Unterschiede gibt es zwischen feinem und grobem sowie raffiniertem und unraffiniertem Zucker. Zwischen Süßstoff und Rohrzucker liegen eben Welten, die den perfekten Kaffee maßgeblich beeinflussen können.

Zucker

Zucker

15 Artikel
Preis / kg
  1. 6
    8
  2.  
  3. -
Kundenbewertung
  1. 4 Sterne & mehr3 Sterne & mehr2 Sterne & mehr1 Stern & mehr

Reihenfolge
In absteigender Reihenfolge

15 Artikel

Reihenfolge
In absteigender Reihenfolge

15 Artikel

Zucker und Kaffee - welche Kombination ist perfekt?

Ein perfekter Kaffee besteht aus hochwertigen, frisch gemahlenen Bohnen, enthält einen Schuss Milch und natürlich etwas Zucker, oder etwa nicht? Ganz so pauschal lässt sich dies selbstverständlich nicht sagen, da jeder seinen Kaffee etwas anders trinkt. Manche trinken ihn nur schwarz, andere verehren fast schon ihren heiß geliebten Cappucchino am Morgen und wiederum andere mögen ihren Kaffee am liebsten mit etwas Milch und Zucker. Welche Präferenzen man auch besitzt, man sollte auf jeden Fall darauf achten, dass man nur die qualitativ hochwertigsten Rohstoffe für seinen Kaffee verwendet. Schließlich ist Kaffee ein Produkt für Genießer und dazu gehört eben auch ein perfekter Geschmack.

Woher stammt Zucker?

Der in deutschen Supermärkten erhältliche Zucker wird zum größten Teil aus dem Saft der Zuckerrübe gewonnen. Die Zuckerrüben werden nach der Ernte gereinigt, zerkleinert und anschließend der Saft unter Zuhilfenahme von heißem Wasser gewonnen. Danach folgen verschiedene weitere Arbeitsschritte, die als Raffinierung zusammengefasst werden. Die Anfänge der industriellen Herstellung von Rübenzucker gehen auf den Beginn des 19. Jahrhunderts zurück. Alternativ kann Zucker auch aus Zuckerrohr oder Kokosblüten gewonnen werden. Die Zuckergewinnung aus Zuckerrohr ist viel älter als die Gewinnung von raffiniertem Rübenzucker und wird auf das fünfte Jahrhundert vor Christus datiert und dem ostasiatischen Raum zugeordnet. Heute wird Zuckerrohr in Südamerika, der Karibik, der USA, aber auch in China und Indien angebaut. Zuckerrohr benötigt subtropische bis tropische Verhältnisse und viel Feuchtigkeit, damit es gut wächst. Traditionell wird es per Hand geerntet, mittlerweile werden bei der Ernte aber auch Maschinen eingesetzt. Der Zuckersaft wird nach der Ernte durch Pressen aus den Pflanzen gewonnen, danach wird er durch Kristallation und Raffination zu Rohrzucker weiterverarbeitet. Hochwertiger und nährstoffreicher sind Zuckerarten, die möglichst wenig weiterverarbeitet wurden. Raffinierter Zucker, wie er beispielsweise aus Zuckerrüben, teilweise aber auch aus Zuckerrohr gewonnen wird, wurde stark weiterverarbeitet. Besser sind möglichst naturbelassene Zuckerarten, die unraffiniert sind. Eine traditionelle Gewinnung durch Zuckerrohr erfolgt durch Pressen, Filtern, Eindicken und anschließendem Trocknen des austretenden Zuckerrohrsaftes. Besondere Qualität wird dem ungeklärten Zucker zugeschrieben, in dem die wertvollen Mineralstoffe zum großen Teil noch erhalten sind. Ungeklärter Zucker hat einen karamelligen Geschmack und eine bräunliche Farbe. Melasse ist ein bei der Zuckerherstellung aus Zuckerrohr anfallendes Nebenprodukt, das vergleichsweise viele Mikronährstoffe enthält und einen intensiven Eigengeschmack besitzt, der etwas an Lakritz erinnert.

Wie die Deutschen ihren Espresso und Kaffee gerne trinken

Jeder trinkt seinen Kaffee etwas anders. Die einen mögen ihn am liebsten mit einem Schuss Milch, die anderen schwören auf ein Löffelchen Zucker, um das perfekte Geschmackserlebnis herauszukitzeln. Egal wie man sein Lieblingsgetränk auch trinken möchte, man sollte auf jeden Fall nur die besten Zutaten verwenden. Dazu zählen neben hochwertigen, schonend gerösteten und frisch gemahlenen Bohnen auch eine gute Milch und ein feiner Zucker, der natürlich nicht im Supermarkt um die Ecke gekauft wird. Doch wo kann man eigentlich ein gutes Süßungsmittel für Kaffee kaufen und was macht ein gutes Süßungsmittel überhaupt aus? Viele trinken ihren Espresso gerne mit etwas Zucker, da er ihnen sonst zu bitter ist. Ideal für Espresso ist grobkörniger Zucker, etwa weißer oder brauner Rohrzucker, da dieser sich im heißen Getränk langsam auflöst. Dadurch erhält der Kaffee eine milde Süße und verliert trotzdem nicht seine Charaktereigenschaften. Im Filterkaffee, Cappuccino oder Latte Macchiato darf der Zucker gerne etwas feinkörniger sein, wobei auch ein grobkörniges Produkt seine Dienste tut. Seine Finger sollte man jedenfalls von Zuckerersatzprodukten oder alternativen Süßungsmitteln lassen, die den ursprünglichen Geschmack des Kaffees keinesfalls unterstützen, sondern eher verfälschen.

Muscovado MauiSu online kaufen

Ein sehr hochwertiges Süßungsmittel ist Muscovado Rohrzucker von MauiSu. Dieser unraffinierte Rohrzucker ist 100 Prozent rein und frei von jeglichen Zusatzstoffen. Er hat einen höheren Melasseanteil als herkömmlicher Rohrzucker, weswegen er leicht klumpig und feucht ist. Das hochwertige Zuckerrohr stammt aus Mauritius und ist in verschiedenen Körnungen erhältlich. Da der Zucker feine Geschmacksnoten von Lakritz und Karamell besitzt, wird er sehr gerne zur Süßung von Kaffees und Nachspeisen eingesetzt. Als ideale Alternative zu weißem Zucker zur Süßung von Kaffeegetränken eignet sich der MauiSu Golden Granulated. Er besitzt dieselbe Konsistenz wie grobkörniger und weißer Sand, ist frei von Aromastoffen und bietet daher den puren Zuckergenuss. MauiSu Golden Granulated kann auch als Alternative zu Zucker zur Süßung von Desserts und anderen Nachspeisen eingesetzt werden. Der ideale Begleiter für den anspruchsvollen Kaffegenießer, der die vollen Aromen des Kaffees liebt, ist der MauiSu Dark. Dieser Rohrzucker ist etwas feuchter und grobkörniger als der Golden Granulated und intensiver im Geschmack. Die karamelligen und leicht lakritzartigen Geschmacksnoten ergänzen den Kaffee perfekt. Seine sirupförmige Konsistenz behält der Dark Muscovado dank einer wiederverschließbaren Frischeverpackung, die anderen Zuckervarianten nicht vorbehalten ist. Auch für das Zubereiten exotischer Chutneys eignet sich der Dark Muscovado dank seiner intensiven Aromen sehr gut. Der Muscovado Demerara hat eine honigfarbene Optik. Die Zuckerkristalle weisen einen vergleichsweise hohen Melassegehalt von zwei bis drei Prozent auf. Dieser rieselfähige und leicht lösliche Zucker verleiht Heißgetränken eine Krokantnote, die den Kaffee in einem ganz anderen Licht dastehen lässt. Diese Variante wird erfahrene Kaffeeliebhaber zwar wahrscheinlich überraschen, mit Sicherheit werden viele von ihnen aber vom Ergebnis begeistert sein. Der MauiSu Sugar Crystals wird wie der Demerara traditionell hergestellt. Die noch anhaftenden Sirupreste verleihen dem leicht löslichen Süßmacher eine honigfarbene Optik und ein unwiderstehliches Aroma, das entfernt an Lakritz erinnert. Natürlich können die Zuckervarianten auch zum Süßen anderer Getränke verwendet werden, die dadurch das gewisse Etwas erhalten. Ob Limonaden, Eistee oder Fruchtschorlen, der Kreativität sind nahezu keine Grenzen gesetzt.

Wer seinen Kaffee gerne etwas süßer trinkt, sollte zu einem hochwertigen und naturbelassenen Produkt greifen. Naturbelassener Rohrzucker von MauiSu macht das Geschmackserlebnis zu einem vollkommenen Moment des Genusses. Natürlich sind die beliebten Süßungsmittel in unserem Onlineshop erhältlich.