Nur für kurze Zeit: Kostenloser Versand auf Ihre erste Bestellung. Code: KOSTENLOS. mehr lesenDer Gutscheincode gilt nur für Neukunden ab einem Mindestbestellwert von 10 €. Er ist nur einmalig gültig und nicht mit anderen Rabatten kombinierbar. Der Gutscheincode kann nur auf www.roastmarket.de eingelöst werden.

Monin

Mischen Sie doch mal!

Kaffee plus Sirup von Monin

Monin

8 Artikel
Kundenbewertung
  1. 4 Sterne & mehr3 Sterne & mehr2 Sterne & mehr1 Stern & mehr
Zurück
Zu den Produkten
 

Monin Logo

Kreative Vielfalt: Sirup von Monin

Purer Kaffee – pures Vergnügen. Die meisten Kaffeeliebhaber folgen diesem Motto. Andererseits setzen Abwechslung, frische Ideen und ungewöhnliche Kreationen oft zu Recht neue Trends. Eine wunderbare Möglichkeit, Neues im Kaffee zu entdecken, bietet der französische Siruphersteller Monin. Mit einer breiten Palette an Geschmacksrichtungen entstehen aus Kaffee und Sirup überraschende und höchst schmackhafte Spezialitäten.

Auch Sirup hat Tradition

Viele Kaffee-Sirup-Mixgetränke sind „trendy“ oder „cool“. Als Zutat zum Süßen von Speisen dient Sirup allerdings schon seit Jahrtausenden. Und wir dürfen annehmen, dass mit seiner Herstellung aus unterschiedlichen Früchten auch schon lange unterschiedliche Aromen und Geschmacksrichtungen erzeugt wurden. Von diesem Wissen profitierte auch Georges Monin, als er im Jahr 1912 begann, in Bourges im Herzen Frankreichs Liköre herzustellen. Mitte der 1930er Jahre ergänzte er sein Angebot um Sirupe für die Limonaden-Herstellung, zunächst mit den Geschmacksrichtungen Orange und Zitrone. Seither wuchs sein Unternehmen kontinuierlich, insbesondere, seit 1945 sein Sohn und 1992 sein Enkel die Leitung übernommen hatten. Und auch die Produktpalette wurde stetig ausgeweitet. Heute ist Monin Sirup im mehr als 140 Ländern erhältlich. Und nicht alle aber doch überraschend viele der mehr als 100 verschiedenen Sorten eignen sich hervorragend zur Herstellung feinster Kaffeevariationen.

Monin im Kaffee

Zu den bekanntesten, mit Sirup aromatisierten Kaffeespezialitäten dürften Latte Macchiato mit Irish Cream und Cappuccino mit Schokolade zählen. Ebenso gut eignen sich aber Sirupe mit Nuss-, Gewürz- oder Karamell-Geschmack. Auch Fruchtaromen wie Orange, Brombeere oder Kirsche zaubern aus Kaffee ganz neue Leckereien. Und nahezu grenzenlos sind die Möglichkeiten mit eher exotischen Aromen wie Ananas, Grapefruit oder Kiwi. Sehr erfahrene Baristas und ambitionierte „Amateure“ wagen sich sogar an Mixgetränke, die sie mit mehreren, einander ergänzenden oder zueinander kontrastierenden Siruparomen verfeinern.

Qualität, die man schmeckt

Entscheidend für den Geschmack eines Kaffee-Mixgetränks sind aber nicht nur die Geschmacksrichtungen der verwendeten Zutaten. Ebenso wichtig ist, dass der Sirup sorgfältig komponiert und hergestellt wurde. Er muss den Geschmack des Kaffees mit einer natürlichen, keinesfalls künstlich oder chemisch anmutenden Note ergänzen. Sirup von Monin genießt auch in dieser Hinsicht einen hervorragenden Ruf. So belegen die Produkte des Unternehmens bei der Wahl der Getränke-Highlights der Fachzeitschrift FIZZZ ununterbrochen seit 2004 in jedem Jahr Platz 1 in der Kategorie Sirup.

Eine lange Geschichte

Seit Jahrtausenden süßen Menschen Speisen mit aus Früchten hergestelltem Sirup. Nicht ganz so weit zurück aber immerhin bis in das Jahr 1912 reicht die Unternehmensgeschichte von Monin. Damals begann der 19-jährige Georges Monin in Bourges (Frankreich) mit der Herstellung von Likören. Etwas später produzierte er dann auch Sirup als Grundstoff für Limonaden. Bis heute ist die Société Georges MONIN SAS ein Familienbetrieb, mittlerweile geleitet vom Enkel des Gründers. Inzwischen ist das Unternehmen aber international bekannt und erfolgreich. In mehr als 140 Ländern werden über 100 verschiedene Sorten von Sirup vertrieben. So unterschiedlich die Produkte auch sind, sie überzeugen alle durch ihren authentischen und natürlichen Geschmack.

Fantasie für den Gaumen

Die zahlreichen unterschiedlichen Geschmacksrichtungen von Monin Sirup setzen der Fantasie bei der Kreation bekannter oder neuer Mischungen keine Grenzen. Ob Schokoladen-, Nuss-, Karamell-, Gewürz- oder fruchtige Aromen wie Brombeere oder Orange: Jede Sorte verzaubert einen guten Kaffee in eine individuelle Kaffeespezialität. Darüber hinaus lassen sich mehrere, einander ergänzende Sirupsorten in einem Kaffee variieren. Experimentierfreudigen Genießern eröffnet das nahezu unendliche Möglichkeiten.

Feine Noten

Wird ein Kaffee mit Sirup einfach nur süß, war die Zugabe bestenfalls zu großzügig. Schlimmstenfalls ist der verwendete Sirup minderwertig und wird einen Kaffee eher verderben als verfeinern. Mit Sirup von Monin werden Sie diese Erfahrung nicht machen. Monin entwickelt seinen Sirup mit umfangreichem Knowhow und größter Sorgfalt. Die fertigen Produkte genügen höchsten Anforderungen im Geschmack und sind von im Wortsinne „ausgezeichneter“ Qualität. Genießer, die ihren Monin Sirup mit Bedacht wählen und mit Augenmaß zugeben, werden immer wieder neue, höchst delikate Noten in ihrem Kaffee entdecken.

Fun Fact

Die breite Produktpalette von Monin ermöglicht zahllose verschiedene Kaffeevariationen. Stellvertretend für diese Vielfalt sei hier ein Rezept für Zimt-Eiskaffee aufgeschrieben.

Man nehme:

  • - ½ Tasse frisch gebrühten, starken Kaffees oder 1 doppelten Espresso
  • - 4 Eiswürfel
  • - ½ Tasse kalter Milch
  • - 2 EL süßer Zimtsirup

  • Geben Sie die 4 Eiswürfel in ein Glas und gießen Sie langsam(!) den Kaffee oder Espresso darüber. Geben Sie dann den Sirup und zuletzt die Milch zu und rühren Sie vorsichtig um. Nach Geschmack – oder Bedarf – können Sie die Milch durch Mandel- oder Sojamilch ersetzen. Viel Vergnügen!