Miele

Filter

Kundenbewertung
  1. 4 Sterne & mehr3 Sterne & mehr2 Sterne & mehr1 Stern & mehr
Zurück
Schließen

3 Artikel

3 Artikel

Zu den Produkten

Miele - “Immer besser”

Espresso Zubereitung mit Miele Kaffeevollautomaten

Seit über 100 Jahren prägen zwei Familien ein Unternehmen. Was 1899 mit Milchzentrifugen begann, entwickelt sich bis heute zu einer Revolution der Hausgeräte, die auch im Bereich der Kaffeebereiter exzellente Geräte und Zubehör mit sich gebracht hat. Der Techniker Carl Miele und der Kaufmann Reinhard Zinkann gründeten mit 11 Mitarbeitern in einer alten Säge- und Kornmühle in Herzebrock bei Gütersloh eine “Zentrifugenfabrik”. Weil es hierfür schon sehr viel Konkurrenz im nahen Umfeld gab, beschlossen sie ein neues Konzept, dem die Marke Miele bis heute treu geblieben ist: Die Qualität wird zur Firmenphilosophie “Immer besser”. Und mit diesem Leitgedanken waren sie schon damals erfolgreich.

Ein Jahr später, im Jahre 1900, wurde das Produktsortiment mit Buttermaschinen erweitert. Sie dienten der Arbeitserleichterung in den landwirtschaftlichen Betrieben. Mit der Konstruktion einer Oberpendel-Waschmaschine wurde 1903 eine zweite Produktlinie gestartet. Beide sollten die Firmengeschichte weiter prägen. Galt das Augenmerk auf der einen Seite den Maschinen, die landwirtschaftliche Erzeugnisse verarbeiteten, führte die zweite Schiene zu Erleichterungen im Haushalt.

Das Anwerben von neuen Mitarbeitern, die Anbindung zur Eisenbahn und eine aktive Gewerbeansiedlungspolitik der Stadt Gütersloh, waren Anlass, dass die Firma ihren Standort nach Gütersloh verlagerte. Es zahlte sich aus. Bei Ausbruch des Ersten Weltkriegs zählte das Unternehmen bereits 600 Mitarbeiter.

Innovation trotz schwerer Zeiten

Die Innovation von Miele kannte schon damals keine Grenzen. Es wurden immer wieder neue Produkte entwickelt oder weiterentwickelt. Auch ein Automobil gehörte zwei Jahre lang zur Schöpfung des Unternehmens. 143 Autos verließen das Firmengelände. Doch der hohe Kapitalbedarf veranlasste Miele, die Herstellung von Autos 1914 wieder einzustellen.

Trotz Krieg hat Miele 1916 ein neues Werk in Bielefeld aufgebaut, in dem Milchzentrifugenteile und Elektromotoren produziert wurden. 1924 begann dort eine neue Produktlinie: die Fahrradproduktion.

Die Produktpalette kennt keine Grenzen

Das Unternehmen schuf eine Produktpalette, die für ein Familienunternehmen seinesgleichen sucht. Von gasbefeuerten Trommelwaschmaschinen über die Schaukelwaschmaschine, dem Kesselstaubsauger in moderner “Torpedoform”, bis zum Futterdämpfer und Kesselofen, Schweinetränken oder Melkmaschinen. Auch Motor-Fahrräder oder Gepäck-Fahrräder wurden produziert. Nichts fehlte, um den Menschen die Arbeit und den Alltag zu erleichtern.

Besonders, auch im sozialen Bereich

Miele hat von Anbeginn auch an seine Arbeiterschaft gedacht. Schon 1909 gründete das Unternehmen eine Betriebskrankenkasse, baute Werkswohnungen und richtete eine Unterstützungskasse für Mitarbeiter ein. 1910 wurde die erste Weihnachtsgratifikation ausbezahlt.

Diese verantwortungsvolle Sorge für die Mitarbeiter führte dazu, dass das “Wir-Gefühl” der “Mieleaner” stark ausgeprägt war. Die gut ausgebildete Arbeiterschaft identifizierte sich mit ihrem Unternehmen und prägt es bis heute.

Kaffeebohnen

Nachhaltiges Handeln für einen langfristigen Erfolg

Die Philosophie des Familienunternehmens zieht sich von den Gründern Carl Miele und Reinhard Zinkann bis in die Nachfolgegenerationen der Gründungsväter. Ihre strategische Vision lautet, die vertrauenswürdigste Premiummarke der Welt zu sein. Die Firma wird auch durch ihre Maßstäbe bei all ihren Produkten geprägt: Leistung, Bedienkomfort, Energieeffizienz, Langlebigkeit, Design und Service.

Nachhaltiges Handeln ist für Miele die Basis eines langfristigen Unternehmenserfolgs. Als Mitglied der UN-Nachhaltigkeitsorganisation Global Compact ist Miele auch Unterzeichner der “Charta der Vielfalt”. Darin heißt es u.a., dass alle MitarbeiterInnen dieselbe Wertschätzung erfahren sollen; unabhängig von Geschlecht, Nationalität, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder Alter.

Nachhaltigkeit ist für Miele aber auch der ganzheitliche Ansatz von langlebigen Produkten. Das heißt: niedriger Verbrauch bei hoher Leistung und besten Ergebnissen. Gleichzeitig sollen die Geräte neben ihrem hohen Nutzen für die Umwelt wenig belastend sein. Das bedeutet als Ziel eine ausgewogene Kombination von Umweltverträglichkeit, Ergebnisqualität und einem anhaltenden Bedienkomfort. Dies alles natürlich unter der Leitlinie “Immer besser”.

Auch beim Kaffeegenuss überzeugt Miele: Zubereitung des perfekten Aroma

Die Leitlinien und Maßstäbe gelten auch für Stand-Kaffeevollautomaten von Miele, seit diese 2010 in die Produktpalette der Haushaltsgeräte aufgenommen wurden.

Eine exzellente Verarbeitung in Kombination mit hochwertigen Materialien - dafür stehen die Stand-Kaffeevollautomaten von Miele. Es ist die präzise aufeinander abgestimmte Technologie im Inneren dieser Kaffeevollautomaten, die einen gleichbleibenden Kaffeegenuss garantieren. Jede Bohne wird gleichmäßig und aromaschonend von dem Kegelmahlwerk aus Edelstahl gemahlen. Eine dynamische Brühkammer sorgt mit ihrer Ausdehnung dafür, dass Kaffee und Wasser sich optimal miteinander vermischen. Dieses Zusammenspiel sorgt für ein intensives Aroma mit wenig Bitterstoffen. Die Zubereitung von vielfältigen Kaffeespezialitäten wird durch diese Verknüpfungen perfektioniert.

Miele bietet mehrere Varianten des Stand-Kaffeevollautomaten an. Alle Modelle verfügen über ein gradliniges und dezentes Design. Die Reihen CM 5, CM 6 und CM 7 sind so konzipiert, dass jeder Kaffeegenießer sein Modell mit den optimalen Funktionen finden kann. Komfortable Funktionen wie der CupSensor bei Bohnen- und Stand-Kaffeevollautomaten oder die OneTouch Funktion erleichtern die alltägliche Nutzung und Zubereitung leckerer Kaffeespezialitäten. Für den individuellen Geschmack bietet zum Beispiel die Black Edition oder Silber Edition ein besonders edles Design.

Meisterliche Ergebnisse mit Zubehör von Miele

Cappuccino Milchschaum Latte Art

Nur durch ein perfektes Zusammenspiel von Kaffeevollautomaten mit dem Original Miele- Zubehör werden zuverlässige und meisterliche Ergebnisse erzielt. Die Produkte arbeiten perfekt mit Stand-Kaffeevollautomaten oder anderen Geräten, egal ob Black Edition, Silber Edition oder keine spezielle Edition, mit oder ohne CupSensor oder OneTouch, zusammen und machen die Zubereitung zum Kinderspiel. Perfekten Kaffeegenuss, von intensivem Espresso mit toller Crema bis zu sahnig-cremigem Cappuccino mit idealem Milchschaum, mit wenig Aufwand kreieren - das gelingt mit Zubehör von Miele, wozu beispielsweise auch der Isolierbehälter aus Edelstahl gehört. Er hält die Milch gekühlt, damit auch der hauseigene Milchschaum einzigartigen Kaffeegenuss garantiert.

Eine weitere Möglichkeit, perfekten Milchschaum herzustellen, bietet der Cappuccinatore. Dabei handelt es sich um einen Aufsatz aus Kunststoff, der speziell für Kaffeevollautomaten geeignet ist. Der Schaum entsteht durch die Dampfdüse und einen dünnen Schlauch, mit dem ein perfekt seidiger und cremiger Milchschaum gelingt. Die Isolierkanne, ebenfalls aus hochwertigem Edelstahl, ermöglicht das direkte Brühen vom Kaffeeautomaten in die Kanne. So erhält man eine große Kanne Kaffee, ohne weiteres Zubehör reinigen zu müssen. Der Deckel der Kanne ist abnehmbar. Dadurch gelingt die Reinigung sehr schnell und einfach.

Der Milchbehälter aus Glas hat ein Füllvolumen von 0,7 Litern und durch den praktischen Verschluss lässt sich die Milch für z.B. einen Latte Macchiato oder Cappuccino perfekt dosieren.

Fazit

Seit 1899 stehen die Produkte des Unternehmens für Qualität, Technik, Komfort, Design und Service. Mit den Kaffeevollautomaten und dem passenden Zubehör kann auch jeder Kaffeegenießer von den Qualitäten von Miele profitieren. Dazu noch hochwertige Kaffees und der Genuss ist perfekt!