Schokolade

Schokolade

Filtern nach

Filter +

Filter

FILTER | Alle zurücksetzen

Marke | Zurücksetzen
Speichern
Preis | Zurücksetzen
Speichern
Kundenbewertung | Zurücksetzen
Speichern
Zertifizierung | Zurücksetzen
Speichern
Weitere Filter

|

28 Artikel

|

28 Artikel

Zu den Produkten

Die Schokolade ist die Königin der Süßigkeiten

Bei cremiger Schokolade kann doch niemand Nein sagen, oder? Die kleinen Stückchen, Pralinen und Schokoriegel zergehen so zart auf der Zunge und hinterlassen einen köstlichen Geschmack. Hm, lecker! Am besten passt ein kleines Stückchen der süßen Sünde zu einer heißen Tasse Kaffee. Die “Schoki” unterstreicht die wunderbaren Aromen des Kaffees und rundet den Genussmoment ab. Die Geschmackspalette der Schokoladen reicht dabei von mild bis fruchtig, von hell bis dunkel. Im roastmarket-Shop finden Sie eine große Auswahl hochwertiger Schokoladen. Greifen Sie zu und bestellen Sie hier online Ihre Lieblingsschokolade.

Von der Kakaobohne zur Schokolade

Lassen Sie sich von der edlen Schokolade von Marken wie Dolfin, Café Tasse, Drago Mocambo oder Vivani verzaubern. Beste Schokolade herzustellen, ist eine Kunst, die all diese Hersteller perfekt beherrschen. Von der Kakaobohne bis zur fertigen, zartschmelzenden Schokolade ist es übrigens ein langer Weg, den wir gemeinsam mit Ihnen kurz beschreiten möchten.

Kakaofrucht am Baum
1. Fermentieren und Trocknen
Nach der Ernte fermentieren die Kakaobohnen zwischen fünf und 16 Tage lang. Währenddessen verändert sich die Farbe der Bohnen. Sie entwickeln bereits ihre köstlichen Aromen, die in der Schokolade später für den wunderbaren Geschmack sorgen. Damit dieser Prozess gelingt, müssen die Bohnen regelmäßig umgeschichtet werden. So kann sich das Fruchtfleisch von der Bohne lösen, die langsam braun wird. Denn entgegen der Annahme vieler ist die rohe Kakaobohne ziemlich hell, ja fast weiß. Sind die Bohnen braun genug, dürfen sie langsam trocknen. Traditionell trocknen die Kakaobohnen in der Sonne.

2. Sortieren und Reinigen
Danach werden sie von Hand sortiert. Schließlich sollen nur qualitativ hochwertige Bohnen in Ihrer Schokolade landen. Die Reinigung der Kakaobohnen ist wichtig, damit keine Reste des Fleisches oder andere Rückstände mit in den Röster gelangen.

3. Rösten und Brechen
Endlich dürfen die gereinigten Bohnen in den Röster. Jede Kakaosorte hat dabei - genauso wie Kaffee - eine individuelle Röstdauer und -temperatur. Die Röstung entscheidet neben dem Kakaoanteil maßgeblich darüber, wie die Schokolade später schmeckt. Anschließend werden die Bohnen im sogenannten Brecher gebrochen und damit von der Schale getrennt. Die entstehenden Bruchstücke nennt man Kakao-Nibs.

4. Mahlen und Conchieren
Diese Kakao-Nibs werden herkömmlich in Steinmühlen gemahlen und zu Kakaomasse verarbeitet, woraus nun die Schokolade entsteht. Alle Zutaten werden zunächst gewalzt, um den richtigen Feinheitsgrad zu treffen. In den sogenannten Conchen wird die Schokoladenmasse erwärmt und gerieben. Man spricht auch von Conchieren. Dabei wird die Schokolade schön cremig.

Cremige Schokolade

5. Temperieren und Gießen
Bevor die Schokolade in ihre Form wie etwa Tafel oder Schokoriegel gegossen wird, wird sie auf die richtige Temperatur gebracht. Das ist wichtig, damit sie einen feinen Schmelz und optisch ansprechenden Glanz bekommt. Und für alle die es ganz genau wissen wollen: Bei Schokoladentafeln spricht man im Übrigen nicht vom Gießen, sondern vom Eintafeln.

Schokoladen aus Vollmilch sind zeitlose Klassiker

Für die perfekte Schokolade braucht die Manufaktur also auf jeden Fall eines: hochwertige Kakaobohnen. Genügend Zeit und Hingabe zum Produkt sind bei den Marken, die wir führen, ohnehin selbstverständlich. Die Vollmilchschokolade ist der Klassiker unter den Schokoladen und schmeckt natürlich immer gut. Die Vivani Vollmilch Naps haben die perfekte Größe als kleiner Snack zu einer Tasse Kaffee, Tee oder Kakao. Die Napolitains verführen Sie mit der Note von cremiger Vollmilch. Als wäre das nicht schon genug, stammt der Kakao für die Täfelchen aus Bio-Kooperativen in Mittelamerika. Wenn Sie die Schokolade hier online bestellen, erhalten Sie also auf jeden Fall ein hochwertiges Produkt.

Ausgefallene Varianten bei roastmarket

Neben der Vollmilchschokolade haben aber auch extravagante Varianten wie Tartufi von Antica Torroneria oder der mit gesalzener Karamellcreme gefüllte Schokoriegel von Café Tasse viele Liebhaber. Versuchen Sie die Schokoriegel von Café Tasse auch in weiteren Sorten wie Pistazie oder Nougat. Sie möchten verschiedene Sorten durchprobieren, um Ihren persönlichen Favoriten zu finden oder lieben die Abwechslung? Dann empfehlen wir Ihnen die 24 Panaché Minitafeln von Dolfin. Feinste belgische Schokoladen in zwölf verschiedenen Sorten, die Ihren Gaumen wahrlich verführen. Entdecken Sie Sorten aus Vollmilch- und Zartbitterschokolade mit Pfeffer, Nuss und Zitrone.

Schokolade mit Nuss

Kennen Sie schon Ruby Schokolade?

Die Ruby Schokolade ist ein echter Hingucker. Wie ihr Name verrät, ist sie nämlich rubinrot beziehungsweise rosa. Und das auf ganz natürliche Weise. Die Chocolatiers des belgischen Familienunternehmens Café Tasse haben mit den Mini Bars Ruby Chocolate eine wunderbare Kreation erschaffen, die lecker nach Schokolade schmeckt und einen knusprigen Biss hat. Der Anteil von 40 Prozent Kakao sorgt für ein intensives Geschmackserlebnis mit einer feinherben Note. Die rosa Tafeln sind auch ein schönes Geschenk für einen Schokoladengenießer. Also gleich hier im roastmarket-Shop online bestellen und genießen!

Loading...