Der US-amerikanische Gigant Coca Cola hat sich für über eine Milliarde Dollar bei der US-Kaffeefirma Green Mountain Coffee eingekauft. Der Deal kam vor dem Hintergrund einer Innovation zustande: Das Unternehmen Green Mountain Coffee entwickelt ein Mischsystem für Kaltgetränke, das für den Getränkehersteller von Interesse zu sein scheint.

Keurig: Intelligentes Kaffeekapsel-Brühsystem

Das Unternehmen Green Mountain Coffee entwickelte ein Kaffeekapsel-Brühsystem namens “Keurig”. Auf diesem Brühsystem fußt der Erfolg des Herstellers, der allein im Weihnachtsquartal über 5,1 Millionen Maschinen veräußerte. Das neue System für Kaltgetränke nutzt ebenfalls Kapseln. Dieses wird derzeit entwickelt und soll gegen Ende des Jahres 2017 veröffentlicht werden. Green Mountain Coffee wurde im Jahr 1980 gegründet und ist auf Wachstumskurs. Dies hat auch der Softdrink-Konzern Coca Cola erkannt. Er kaufte für 1,25 Milliarden Euro zehn Prozent der Anteile an dem Unternehmen. Die Kooperation mit Coca Cola ist zunächst auf zehn Jahre begrenzt. Nach der Ankündigung von Coca Cola schoss die Aktie von Green Mountain Coffee um 55 Prozent an. Der Rivale Sodastream hatte mit einer um sieben Prozent abgesunkenen Aktie das Nachsehen.

Aktien, Untenehmensdaten

Der nächste Evolutionsschritt: Coca-Cola aus der Kapsel

Die Milliardentransaktion wirkt auf den ersten Blick obskur. Der renommierte Softdrink-Hersteller Coca Cola investiert eine Milliardensumme in einen Kaffeekonzern. Auf den zweiten Blick ist dieser Schritt aber längst überfällig. Es werden jährlich Getränke mit Volumina mehrerer Milliarden Liter um die halbe Welt verschifft. Ein Kapselsystem würde das zu transportierende Gewicht ganz erheblich reduzieren, da lediglich etwas Pulver benötigt wird. Der Getränkekonzern Coca Cola wird seine Softdrinks zukünftig direkt in der Küche servieren lassen: Frisch aus der Kapselmaschine. Da der Kaffeeröster Green Mountain mit mehr als 5 Millionen verkauften Maschinen – alleine im Weihnachtsquartal – auf Erfolgskurs ist, verspricht sich Coca Cola vom Einsatz der bekannten und bewährten Technik eine hohe Akzeptanz.

Entdecken Sie unsere Kaffees der Testsieger

Keurig Cold – innovatives Kapselsystem für Heimanwender

Coca Cola möchte mit dem neuen Kapselsystem “Keurig Cold” den Markt für Kaltgetränke aufmischen. Green Mountain Coffee wird die Markteinführung des Produkts unterstützen, während Coca Cola seine Geschmacksrichtungen beisteuern wird. Die neuen Kapselsysteme sollen “Keurig Cold” heißen und auf Basis von Portionskapseln funktionieren.

Kapseln Keurig ColdKeurig Cold ist ein Versuch von Coca Cola, dem stetigen Rückgang des amerikanischen Softdrink-Verbrauchs entgegen zu wirken. Coca Cola hat ein weltumspannendes Portfolio an Marken, darunter “Powerade”, “Fanta”, “Sprite” und “Minute Maid”. Das Keurig Cold-System von Green Mountain soll all diese Marken in Kapselform vereinen. Für Green Mountain ist der Deal von Vorteil: Das bewährte Kapselsystem bekommt es mit Konkurrenz aus der ganzen Welt zu tun. Nestlé ist mit seinem Nespresso-System ein ernstzunehmender Konkurrent geworden. Green Mountain kann seine Marktstellung durch das neue Kaltgetränke-System festigen und ausbauen. Der Zusammenschluss von Coca Cola und Green Mountain kam auf Basis persönlicher Kontakte zusammen. Die Spitze von Green Mountain, der Top-Manager Kelley, war zuvor fünf Jahre lang einer der Top-Manager von Coca Cola.

Stetiger Ausbau der Marktstellung

Die aktuellen Pläne sehen vor, dass das Kaltgetränke-Kapselsystem für Privathaushalte und Unternehmen verfügbar sein soll. Größe und Funktionen sollen für den Anwendungsort maßgeschneidert werden. Coca Cola und Green Mountain Coffee setzen ihre Rivalen mächtig unter Druck. Allen voran Sodastream – den Weltmarktführer für Softdrink-Maschinen. Während sich Green Mountain eine Kooperation mit anderen Marken vorbehält, ist unsicher, ob sich Coca Cola nicht doch noch die Exklusivrechte an den Maschinen sichern möchte.

Coca Cola war in der Vergangenheit bereits des Öfteren für Überraschungen gut: Vor wenigen Jahren übernahm der Konzern den größten Getränke-Abfüller Amerikas, um sich sämtliche Vertriebskanäle zu sichern. Das Unternehmen Coca Cola ist im Besitz von mehr als 500 Getränke-Marken, die in über 200 Staaten vertrieben werden. Es werden täglich über 1,9 Milliarden Getränke des Unternehmens serviert. Mit dem neusten Investment möchte Coca Cola sein Image verbessern. Neben der Eröffnung zusätzlicher Vertriebskanäle möchte Coca Cola seinen biologischen Fußabdruck verringern und einen gesünderen Lebensstil vermitteln.

Kampf gegen den Gesundheitstrend

Coca Cola hat sich durch den Vertrag mit Green Mountain Coffee ein neues Standbein geschaffen. Coca Cola leidet ebenso wie McDonalds, BurgerKing und viele andere Hersteller von zuckerhaltigen Lebensmitteln unter dem zunehmenden Gesundheitstrend. Der Absatz zuckerhaltiger Softdrinks bricht ein. Die Führungsebene von Coca Cola weiss bereits seit langem, dass sie das traditionelle Angebot verändern oder ergänzen muss. Die erste Trendwende wurde im Jahr 2007 eingeleitet als Coca Cola den Vitaminwasser-Hersteller Glaceau für einen stolzen Preis von 4,1 Milliarden Dollar aufkaufte. Coca Cola expandierte durch kleinere Zukäufe in schnell wachsenden Marktsegmenten: Beispielsweise in den Bereichen exotischer Fruchtsäfte und Kokosnussmilch.

Fazit

Durch das Investment in Green Mountain Coffee hat sich Coca Cola bestens für die Zukunft gerüstet. Die Strategie wird vor dem Hintergrund eines wachsenden Gesundheitsbewusstseins aufgehen und dem Weltkonzern eine nachhaltige Stellung sichern.

Fotos: – © fotoatelie, fotolia – © tiero, fotolia – © NicoEINico, fotolia

Folgen Sie uns auf Social Media

Schreiben Sie einen Kommentar

Mit einem Netzwerk anmelden, oder das Formular ausfüllen. Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige angaben sind mit * gekennzeichnet.

5 € Willkommensgutschein
für Ihre Newsletter-Anmeldung

Tauchen Sie ein in die Welt des Kaffees und freuen Sie sich auf exklusive Angebote & tolle Aktionen. Melden Sie sich jetzt zum roastmarket Newsletter an und erhalten Sie für Ihre Erstanmeldung 5 €-Rabatt auf Ihren Einkauf.

Abmeldung jederzeit moglich. Mehr unter Datenschutz.
Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.

App Teaser hier