Die stilvollste aller Zubereitungsarten

Die Zubereitung des Kaffees mittels Coffee Syphon ist nicht neu. Doch diese stilvollste aller Zubereitungsarten findet nicht nur in großen und bekannten Cafés ein neues Zuhause, sondern ist auch in immer mehr Privathaushalten zu finden. Erstaunen Sie Ihre Gäste und erleben Sie selber den reichhaltigen, runden Geschmack eines im Syphon aufgebrühten Kaffees.Erfahren Sie mehr über den Syphons Kaffeebereiter

Syphons Kaffeebereiter

Syphons Kaffeebereiter

16 Artikel
Kundenbewertung
  1. 4 Sterne & mehr3 Sterne & mehr2 Sterne & mehr1 Stern & mehr

Reihenfolge
In absteigender Reihenfolge

16 Artikel

Reihenfolge
In absteigender Reihenfolge

16 Artikel

Zu den Produkten

Der Coffee Syphon: Stilvoll zum perfekten Geschmack

Die Kaffeezubereitung mittels Coffee Syphon ist lange bekannt. Bereits in den 1830er Jahren wurde diese Zubereitungsmethode von Loeff erfunden und im Jahr 1840 von Mme. Vassieux perfektioniert. Dass diese, eigentlich antiquierte Methode 2016 einen neuen Hype erlebt, liegt nicht zuletzt am ausgefallenen Design sondern auch am enorm guten Geschmack der mittels Syphon zubereiteten Kaffeespezialitäten. In Kombination mit außergewöhnlichen und besonderen Kaffeesorten können Sie einen Kaffee zubereiten, welcher sowohl Ihnen als auch Ihren Gästen noch nicht unter die Geschmacksnerven gekommen ist. Für Freunde außergewöhnlicher Geschmackserlebnisse und Kaffee-Genießer ist ein Kaffee aus einem Coffee Syphon eine echte Bereicherung.

Wie funktioniert ein solcher Syphon überhaupt?

Ein solches System scheint zunächst wie Zauberei zu funktionieren. Doch werden die Gesetze der Physik nur in Perfektion umgesetzt, um einen leckeren und gehaltvollen Kaffee zu erleben. Ein Coffee Syphon besteht als Grundlage zumeist aus einer Hitzequelle. Moderne Geräte wie der Hario Smart Beam Heater oder der Hario TCA nutzen hierfür eine Hitzeplatte mit Touch-Display und sorgen somit noch für perfekte Lichteffekte während der Kaffee langsam fertig wird. Über dieser Hitzequelle befindet sich ein ballonförmiger Glaskolben, welcher das heiße Wasser aufnimmt und dieses anschließend weiter erhitzt. Auf diesem Kolben wird nun ein zweites Gefäß aufgesetzt und mittels Gummidichtung und Papierfilter abgeschlossen. Dieses ist mittels Steigrohr mit dem unteren Kolben verbunden. Durch die Hitze entsteht aus dem Wasser Wasserdampf, welcher nach oben steigt und sich im oberen Gefäß absetzt. Dabei entsteht durch die Hitze und die Verdunstung ein Unterdruck im unteren Kolben. Ist die Flüssigkeit im unteren Kolben verdampft, so wird in das obere Behältnis der frisch gemahlene Kaffee eingefüllt und umgerührt. Nun muss ein wenig Geduld aufgebracht werden, damit der Kaffee sein Aroma entfalten kann. Entfernt man nun die Hitzequelle, so saugt der Unterdruck im unteren Kolben die Flüssigkeit durch den Filter wieder nach unten. Ein enorm guter Kaffee mit Aroma-Vielfalt entsteht.

Worauf sollte man bei der Kaffeezubereitung im Coffee Syphon achten?

Es gibt verschiedene Versionen eines solchen Gerätes. Angefangen bei einfachen Varianten für den Herd bis zu ausgeklügelten Systemen von Hario und anderen bekannten Herstellern, welche sich frei aufstellen lassen und ansprechend gestaltet wurden. Wichtig ist in jedem Fall den Kaffee erst kurz vorher zu mahlen, um somit das beste Aroma zu erhalten. Da der Kaffee einige Zeit im Wasser verbringt, sollte dieser mit einem mittleren bis grobem Mahlgrad gemahlen werden. Dies verhindert, dass sich die bitteren Aromastoffe zu stark absetzen können. Ebenfalls wichtig ist die Leistung der Hitzequelle. Ist der Kaffee in das Wasser eingefüllt, so sollte die Hitze leicht reduziert werden. Das Wasser mit dem Kaffeepulver sollte auf keinen Fall zu kochen beginnen. Dies würde zu viele Aromen zerstören. Bei einem Produkt wie dem Hario TCA in seinen verschiedenen Varianten lässt sich ein solches Temperaturverhalten problemlos und schnell einstellen. Hier hat der Anbieter Hario eindeutig bereits seit Jahren die Nase vorn.

Wie viele Tassen lassen sich mit einem Coffee Syphon zubereiten?

Dank verschiedener Variationen lässt sich eine solche Frage kaum genau beantworten. Die modernen und aktuell besonders beliebten Geräte erlauben in der Regel entweder drei oder fünf Tassen gleichzeitig zuzubereiten. Somit ist ein Coffee Syphon für viele unterschiedliche Anlässe perfekt geeignet und bietet sich in geselliger Runde geradezu an.

Wichtige Details rund um den Coffee Syphon

Zunächst einmal ist natürlich wichtig, dass man sich umfassend über das Produkt informieren kann. Viele Fragen lassen sich bereits im Vorfeld sehr einfach klären. Die verschiedenen Filter für die Produkte sind leistungsstark und verhindern zuverlässig, dass sich Kaffeemehl oder andere Schwebstoffe im Kaffee niederlassen können. Darüber hinaus sind viele Artikel im Bereich Zubehör vorhanden, welche eine Reparatur bei Schäden problemlos möglich machen. Neue Kannen und Kolben sind ebenso zu finden wie passende Dichtungen. Somit kann ein solches System problemlos und einfach über einen langen Zeitraum genutzt werden. Im Vergleich mit einem Kaffeevollautomaten hält sich auch der Preis für einen leistungsstarken Coffee Syphon im Rahmen, bedenkt man die Anzahl der möglichen Tassen und die effektvolle und vor allem leckere Zubereitungs-Zeremonie.

Ist jede Kaffeesorte für eine Zubereitung im Coffee Syphon geeignet?

Grundsätzlich kann diese Frage mit "Ja" beantwortet werden. Dank der neuen Zubereitungsart können viele Kaffeesorten ihr Aroma sogar deutlich besser entfalten, so dass auch bekannte Bohnen und Röstungen ein neues und unbekanntes Aroma bieten können. Vergleicht man den Geschmack einer Zubereitung im Vollautomaten mit einer Zubereitung in einem Hario Syphon, so stellen sich oftmals deutliche Unterschiede ein. Dementsprechend begeistert sind viele Kaffeeliebhaber, wenn seltene und aromatische Mischungen mit einem solchen Syphon zubereitet werden. Der Genuss ist sowohl riech- als auch schmeckbar und überzeugt den Gourmet auf der ganzen Linie. Wer sich einen Coffee Syphon zulegt, kann eine ganz neue Welt des Kaffeegeschmacks erschließen.