Cold Brew Kaffee

Cold Brew Kaffee

0 Artikel

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.

Zu den Produkten

Cold Brew Coffee - Kaffeespezialität für geduldige Genießer

Diese Methode der Zubereitung wurde erstmals im 17. Jahrhundert erwähnt, als Händler aus den Niederlanden ein solches Konzept entwickelten. Sie wollten nämlich durch das kalte Verfahren der Zubereitung nicht mehr von Hitzequellen abhängig sein. Es sollten jedoch noch einmal gut 300 Jahre vergehen, bis der Cold Brew Coffee einen wahren Hype erlebte, der bis heute ungebrochen anhält.

Wörtlich übersetzt bedeutet „Cold Brew“ „Kaltes Aufbrühen“ - ein Widerspruch in sich, denn wie soll das Aufbrühen kalt funktionieren? Aber so wird dieses Getränk halt nun einmal genannt, dessen Zubereitung nicht wesentlich anders abläuft, als dies bei „normalen“ Kaffees auch der Fall ist. Denn das Kaffeepulver kommt in Kontakt mit Wasser, und das Ergebnis ist, wenn Sie alles richtig gemacht haben, ein köstliches Getränk.

INFO: Nicht zu verwechseln ist Cold Brew übrigens mit Eiskaffee. Ein Cold Brew wird tatsächlich kalt aufgegossen, beim Eiskaffee hingegen lässt man einen normalen “Hot Brew” abkühlen, um ihn dann zu genießen. Gemeinsam haben beide Rezepte jedoch, dass sie ein wenig Zeit benötigen.

 

Der Unterschied liegt jedoch im Geschmack, der maßgeblich durch das weitaus länger „Aufbrühen“ eines solchen Kaffees entsteht. Je länger nämlich das Kaffeepulver mit Wasser in Kontakt kommt, desto mehr Aroma wird extrahiert. So ist es ein Charakteristikum beim Cold Brew Coffee, dass hier dieser Kontakt mindestens acht Stunden (manche Kaffee-Fans sprechen gar von zwölf Stunden) dauern sollte - ein deutlich längerer Zeitraum als bei der Herstellung eines „normalen“ Kaffees.

Cold Brew Coffee Tasse

Der Kaffee: Basis-Zutat für Cold Brew Coffee

In Ihrem roastmarket Shop präsentieren wir Ihnen eine große Vielfalt vollmundiger Röstungen, zum Beispiel aus dem Hause „Pellini“ die unter anderem hervorragend für die Zubereitung dieses Kaltgetränks geeignet sind. Hier haben wir für Sie eine kleine Auswahl zusammengestellt:

Was die Zubereitung betrifft, so ist diese vergleichbar mit kreativem Kochen, denn es gibt nicht die eine richtige Zubereitung von Cold Brew Coffee. Wie bei allen Variationen rund um die Herstellung des Kaffees existieren dagegen viele Varianten, die das jeweilige Ergebnis beeinflussen. Beliebt sind neben klassischen Handfiltern, wie dem Hario V60, auch die Chemex Karaffen mit passendem Filter. Auf jeden Fall empfehlen wir immer, selbst (grob!) gemahlenen Kaffee zu verwenden und zwar ungefähr 100 Gramm Kaffeemehl auf einen Liter Wasser.

Cold Brew und seine unbestreitbaren Vorteile

Cold Brew Coffee Chemex

An erster Stelle in diesem Zusammenhang ist die geringe Säure eines auf diese Weise kalt zubereiteten Kaffees zu nennen. Dies ist der Tatsache geschuldet, dass die Bohnen keinem kochenden Wasser ausgesetzt sind. Wenn Sie also einen besonders empfindlichen Magen haben, sollten Sie einmal die Herstellung von Cold Brew probieren! Ein weiterer Pluspunkt ist die lange Haltbarkeit des Getränks, da Sie es nach der Zubereitung 10 bis 14 Tage im Kühlschrank - gut abgedeckt - aufbewahren können. Auch geht beim Cold Brew selbst nach einer solch langen Zeitspanne nicht viel von seinem Aroma verloren. Darüber hinaus ist er ein fantastischer Wachmacher, der Sie als Alternative zum klassischen Eiskaffee gerade auch im Sommer mit dem nötigen Energieschub versorgt, z.B. auch als Cold Brew Tonic! Rezepte für diese und viele weitere leckere Varianten des Cold Brew gibt es im roastmarket Magazin.

Und die Nachteile?

Im Gegensatz zur Herstellung eines heißen Kaffees, egal, welche Variation Sie hier auch bevorzugen mögen, nimmt beim Cold Brew Coffee die Zubereitung besonders viel Zeit in Anspruch. Aber, wie heißt es so schön: „Gut ‘Ding will Weile haben“! Genauso verhält es sich auch bei diesem Getränk, dessen intensives Aroma Sie sicherlich begeistern wird. Allein die Zubereitung eines Cold Brew kann nämlich schon Teil des Genusses sein und gibt Ihnen die Möglichkeit, einmal aus der Hektik des Alltags entfliehen zu können! Planen Sie für die Zubereitungsdauer einfach mindestens einen halben Tag im Voraus ein. Sie wissen ja: Ein besonderes Getränk erfordert auch besondere Maßnahmen. Der Faktor Zeit ist also zu berücksichtigen, dafür ist die Herstellung eines Cold Brew Coffee relativ einfach.

Cold Brew servieren im Glas

Das stilvolle Glas für Cold Brew

äußerst ästhetisch und kultiviert genießen Sie Ihr Cold Brew Getränk mit ein paar Eiswürfeln in einem unserer eleganten Gläser. Hier präsentieren wir Ihnen beispielsweise das ECM Caffeino Glas, die Bodum Pavina Gläser, das elegante „Caffè A. Nannini Espresso Glas“ oder den Hingucker in Form der „New York Espressotasse aus Glas“, um nur einige aparte Trinkbehältnisse, die für den Genuss von Cold Brew geeignet sind, zu nennen.

Fazit

Cold Brew ist vor allem während der heißen Jahreszeit eine wunderbare Alternative zu einem heißen Kaffee und kann andere koffeinhaltige kalte Getränke hervorragend ersetzen. Aber auch im Winter können Sie sich mal einen Cold Brew gönnen, dessen besonderer Geschmack durch den langen Kontakt des Kaffees mit dem Wasser entsteht. Das exzellente Aroma wird sicherlich auch Sie, als erfahrenen Kaffee-Liebhaber, positiv überraschen!